Kreisliga A1 Dortmund: VFR Kirchlinde 1919 – VfB Westhofen 1919, 3:1 (2:0)

VfB Westhofen unterliegt VFR Kirchlinde

Das Auswärtsspiel brachte für den VfB Westhofen 1919 keinen einzigen Punkt – der VFR Kirchlinde 1919 gewann die Partie mit 3:1. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich der VFR Kirchlinde die Nase vorn. Das Hinspiel zwischen den beiden Teams hätte abwechslungsreicher kaum sein können. Am Ende hatten sich der VfB Westhofen und der VFR Kirchlinde 1919 mit 3:3 voneinander getrennt.

Kreisliga A1 Dortmund

16.02.2020, 17:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

Sascha-Marc Reinholz brachte Westhofen in der 14. Minute ins Hintertreffen. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Dustin Holpert den Vorsprung des VFR Kirchlinde auf 2:0 (41.). Christoph Pajdzik vom VfB Westhofen 1919 nahm zum Wiederanpfiff einen Wechsel vor: Joachim Müller blieb in der Kabine, für ihn kam Matthias Knufmann. Der Unparteiische beendete die erste Halbzeit, ohne dass weitere Tore fielen. Mit dem 3:0 von Amar Anne für den VFR Kirchlinde 1919 war das Spiel eigentlich schon entschieden (55.). In der 56. Minute wechselte das Team von Trainer Markus Ottenberg Andrew Oduro für Holpert ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Der VfB Westhofen nahm in der 62. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Marko Bosnjak für Michel Amaral vom Platz ging. Stylianos Mouratidis ließ sich in der 80. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 1:3 für den Gast. Am Ende blickte der VFR Kirchlinde auf einen klaren 3:1-Heimerfolg über Westhofen.

Der VFR Kirchlinde 1919 muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3 Gegentreffer pro Spiel. Die Gastgeber machen nach dem Erfolg in der Tabelle Boden gut und rangieren nun auf Position 13. Der VFR Kirchlinde bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt fünf Siege, drei Unentschieden und zehn Pleiten.

Der VfB Westhofen 1919 holte auswärts bisher nur neun Zähler. Nach 17 absolvierten Begegnungen nimmt der VfB Westhofen den zehnten Platz in der Tabelle ein. Westhofen verbuchte insgesamt sechs Siege, ein Remis und zehn Niederlagen. Die Lage des VfB Westhofen 1919 bleibt angespannt. Gegen den VFR Kirchlinde 1919 musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben.

Das nächste Mal gefordert ist der VFR Kirchlinde am 01.03.2020 (15:00 Uhr): Während man zum TuS Holzen-Sommerberg reist, begrüßt der VfB Westhofen auf heimischer Anlage gleichzeitig den DJK Blau-Weiss Huckarde.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben