Kreisliga A1 Unna/Hamm: BV 09 Hamm – TuS Germania Lohauserholz-Daberg II (Sonntag, 15:00 Uhr)

Bricht Germania den Bann?

Die Zweitvertretung von Germania will beim BV 09 Hamm die schwarze Serie von fünf Niederlagen beenden. Jüngst brachte der SVF Herringen dem BV 09 Hamm die vierte Niederlage des laufenden Fußballjahres bei. Am letzten Spieltag kassierte der TuS Germania Lohauserholz-Daberg II die achte Saisonniederlage gegen Eintracht Werne 27/62.

Kreisliga A1 Unna/Hamm

25.10.2019, 15:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit 13 gesammelten Zählern hat der BV 09 Hamm den zehnten Platz im Klassement inne. In den jüngsten fünf Auftritten brachte das Heimteam nur einen Sieg zustande.

Bei einem Ertrag von bisher erst drei Zählern ist die Auswärtsbilanz von Germania verbesserungswürdig. Mit sechs ergatterten Punkten steht der Gast auf Tabellenplatz 13. Wo beim TuS Germania Lohauserholz-Daberg II der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die elf erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Zuletzt war bei Germania der Wurm drin. In den letzten fünf Spielen wurde nicht ein Sieg eingetütet.

Die Hintermannschaft des TuS Germania Lohauserholz-Daberg II ist gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung des BV 09 Hamm mehr als zweimal pro Spiel ins Schwarze.

Germania steht vor einer schweren, aber nicht unlösbaren Aufgabe.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt