Kreisliga A1 Unna/Hamm: SV Stockum – 1. FC Pelkum (Sonntag, 15:00 Uhr)

Gelingt Stockum die Wiedergutmachung?

Nach zuletzt 14 Partien ohne Sieg soll die Formkurve des SV Stockum am Sonntag gegen den 1. FC Pelkum wieder nach oben zeigen. Beim TuS 1910 Wiescherhöfen II gab es für Stockum am letzten Spieltag nichts zu holen. Am Ende stand eine 3:8-Niederlage. Der letzte Auftritt von Pelkum verlief enttäuschend. Vor heimischem Publikum setzte es eine 0:6-Niederlage gegen den Türkischer SC Hamm. Nachdem der SV Stockum sich im Hinspiel als keine große Hürde für den 1. FC Pelkum erwies und mit 1:4 verlor, soll es im Rückspiel besser laufen für Stockum.

Kreisliga A1 Unna/Hamm

14.02.2020, 15:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der SV Stockum muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 4 Gegentreffer pro Spiel. Das Team von Coach Zakaria Slimani bekleidet mit sechs Zählern Tabellenposition 14. Mit nur 16 Treffern stellt der Gastgeber den harmlosesten Angriff der Kreisliga A1 Unna/Hamm. Die Bilanz von Stockum nach 16 Begegnungen setzt sich aus einem Erfolg, drei Remis und zwölf Pleiten zusammen. Der SV Stockum entschied kein einziges der letzten 14 Spiele für sich.

Auswärts drückt der Schuh – nur sieben Punkte stehen auf der Habenseite von Pelkum. Die Elf von Coach Adrian Wilczek rangiert mit 18 Zählern auf dem zehnten Platz des Tableaus. Die Gäste förderten aus den bisherigen Spielen fünf Siege, drei Remis und acht Pleiten zutage. In den jüngsten fünf Auftritten brachte der 1. FC Pelkum nur einen Sieg zustande.

Die Statistik verspricht ein hart umkämpftes Match. Austeilen können beide Mannschaften zumindest.

Auf dem Papier ist Stockum zwar nicht der Favorit, insgeheim hofft man aber auf etwas Zählbares.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben