Kreisliga A1 Unna/Hamm: SV Stockum – Eintracht Werne 27/62, 1:4 (1:0)

13 Partien ohne Sieg: Stockum setzt Negativtrend fort

Eintracht Werne 27/62 drehte einen 0:1-Pausenrückstand und kam am Ende zu einem deutlichen 4:1-Erfolg gegen den SV Stockum. Eintracht Werne hatte schon im Vorfeld Rückenwind. Da war es nur ein Leichtes, das Ding sicher nach Hause zu bringen. Das Hinspiel war eine klare Angelegenheit gewesen. Die Elf von Mario Martinovic hatte mit 5:0 gesiegt.

Kreisliga A1 Unna/Hamm

01.12.2019, 17:24 Uhr / Lesedauer: 2 min

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag Stockum bereits in Front. Sanel Mehovic markierte in der zweiten Minute die Führung. Nico Schiller ersetzte zu Beginn der zweiten Halbzeit bei Werne Dennis Andreas Kozlik. Beide sind für die gleiche Position nominiert. Ein Tor mehr für den SV Stockum machte den Unterschied zur Pause zwischen den beiden Mannschaften aus. In der 57. Minute verwandelte Enes Akyüz einen Elfmeter zum 1:1 für Eintracht Werne 27/62. Serkan Adas versenkte die Kugel zum 2:1 (59.). Mit dem Tor zum 3:1 steuerte Akyüz bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei (69.). In der 72. Minute wechselte Eintracht Werne Seyit Bulut für Rachid Souita ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Der Gast nahm in der 75. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Cem Bozkurt für Abdullah Sahin vom Platz ging. Sahin gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für Werne (89.). Am Ende schlug Eintracht Werne 27/62 Stockum auswärts.

Mit 52 Gegentreffern hat der SV Stockum schon ein Riesenproblem. Aber nicht das einzige, wenn man dazu noch die Offensive betrachtet. Die Mannschaft erzielte auch nur 13 Tore. Das heißt, das Team von Trainer Zakaria Slimani musste durchschnittlich 3,47 Treffer pro Partie hinnehmen und bejubelte dagegen im Schnitt nicht einmal ein Tor pro Spiel. Die deutliche Niederlage verschärft die Situation des Gastgebers immens. Mit nun schon elf Niederlagen, aber nur einem Sieg und drei Unentschieden sind die Aussichten von Stockum alles andere als positiv. Der SV Stockum entschied kein einziges der letzten 13 Spiele für sich.

Die drei Punkte brachten für Eintracht Werne keinerlei Veränderung hinsichtlich der Tabellenposition. Offensiv sticht Werne in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 49 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Eintracht Werne 27/62 sammelt weiterhin fleißig Erfolge, deren Zahl sich mittlerweile auf neun summiert. In der Bilanz kommen noch zwei Unentschieden und drei Niederlagen dazu. Zuletzt lief es erfreulich für Eintracht Werne, was zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Als Nächstes steht für Stockum eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (14:30 Uhr) geht es gegen die Reserve des TuS 1910 Wiescherhöfen. Werne empfängt parallel den VfL Mark.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben