Kreisliga A1 Unna/Hamm: SV Stockum – Eintracht Werne 27/62 (Sonntag, 14:30 Uhr)

Auftakt zur Rückrunde: Stockum begrüßt Eintracht Werne

Stockum steht gegen Eintracht Werne eine schwere Aufgabe bevor. Der SV Stockum musste sich im vorigen Spiel dem FC Overberge mit 1:7 beugen. Zuletzt musste sich Werne geschlagen geben, als man gegen die SpVg Bönen die dritte Saisonniederlage kassierte. Man sieht sich immer zweimal im Leben, und so hat Stockum gegen Eintracht Werne 27/62 die Möglichkeit, Wiedergutmachung für die 0:5-Hinspielniederlage zu betreiben.

Kreisliga A1 Unna/Hamm

29.11.2019, 14:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der SV Stockum belegt mit sechs Punkten den 14. Tabellenplatz. Insbesondere an vorderster Front liegt bei der Mannschaft von Zakaria Slimani das Problem. Erst zwölf Treffer markierten die Gastgeber – kein Team der Kreisliga A1 Unna/Hamm ist schlechter. Stockum förderte aus den bisherigen Spielen einen Sieg, drei Remis und zehn Pleiten zutage. Der SV Stockum entschied kein einziges der letzten zwölf Spiele für sich.

Mit 26 ergatterten Punkten steht Eintracht Werne auf Tabellenplatz fünf. Die Offensivabteilung des Teams von Trainer Mario Martinovic funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 45-mal zu.

Mit im Schnitt mehr als 3,46 geschossenen Toren pro Partie gehört der Sturm des Gasts zu den besten der Liga. Nun zählt die Defensive von Stockum nicht zu den dichtesten. Trainer Zakaria Slimani muss sich also etwas einfallen lassen, will er mit seiner Mannschaft gegen Werne nicht untergehen. Die bisherigen Gastauftritte brachten Eintracht Werne 27/62 Respekt in der Liga ein – ein Vorbote für die Partie beim SV Stockum? Die Körpersprache stimmte in der Regel bei Stockum, sodass die Mannschaft im bisherigen Saisonverlauf schon 42 Gelbe Karten sammelte. Ist Eintracht Werne darauf vorbereitet?

Der SV Stockum muss einen Gala-Tag erwischen, um gegen Werne etwas auszurichten. Angesichts der gegnerischen Formstärke und der Tabellenposition ist Stockum lediglich der Herausforderer.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben