Kreisliga A1 Unna/Hamm: SVE Heessen – Hammer SportClub 2008, 3:2 (2:1)

Nächster Erfolg für Eintracht Heessen

Die gute Serie des Hammer SportClub 2008 seit dem Saisonbeginn ist gerissen. Die Gäste verloren gegen den SVE Heessen mit 2:3 und steckten damit die erste Saisonniederlage ein. Beobachter hatten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen eingeräumt – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen.

Kreisliga A1 Unna/Hamm

15.09.2019, 17:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Nico Breitländer sein Team in der zweiten Minute. Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Rouven Meschede in der achten Minute. Geschockt zeigte sich die Eintracht Heessen nicht. Nur wenig später war Tolga Köroglu mit dem Ausgleich zur Stelle (8.). Hamm 08 stellte in der 41. Minute personell um: Alexander Kerkhoff ersetzte Mike Gerling und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte Referee Eckhard Mayweg (Welver) die Akteure in die Pause. Beim HSC 08 änderte sich die Aufstellung für die zweite Halbzeit. Gara Abdo ersetzte Beyar Sami Schebab. Der SVEH nahm in der 54. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Meschede für Benedikt-Nico Vogel vom Platz ging. Dennis Vittinghoff, der von der Bank für Breitländer kam, sollte für neue Impulse beim Hammer SportClub 2008 sorgen (62.). Vittinghoff ließ sich in der 77. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 2:2 für Hamm 08. Der Schlusspfiff war zum Greifen nah, als Marius Michler noch einen Treffer parat hatte (90.). Am Schluss siegte der SVE Heessen gegen den HSC 08.

Mit 13 Punkten aus fünf Partien ist die Eintracht Heessen noch ungeschlagen und rangiert derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz. Die Angriffsreihe der Gastgeber lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 18 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Der SVE Heessen bleibt weiterhin ohne Niederlage. Bisher hat die Eintracht Heessen vier Siege und ein Unentschieden auf dem Konto. In den letzten fünf Spielen ließ sich der SVEH selten stoppen, vier Siege und ein Remis stehen in der jüngsten Bilanz.

Mit zehn gesammelten Zählern hat der Hammer SportClub 2008 den sechsten Platz im Klassement inne. Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen von Hamm 08 stets gesorgt, mehr Tore als der HSC 08 (23) markierte nämlich niemand in der Kreisliga A1 Unna/Hamm. Der Hammer SportClub 2008 baute die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus. Nächster Prüfstein für den SVE Heessen ist auf gegnerischer Anlage der FC Overberge (Sonntag, 15:00 Uhr). Hamm 08 misst sich am gleichen Tag mit der Reserve der TuS Germania Lohauserholz-Daberg.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt