Kreisliga A1 Unna/Hamm: TuS 1910 Wiescherhöfen II – SVE Heessen, 1:3 (0:1)

Eintracht Heessen siegt gegen Wiescherhöfen II

Für die Zweitvertretung der TuS 1910 Wiescherhöfen gab es in der Heimpartie gegen den SVE Heessen, an deren Ende eine 1:3-Niederlage stand, nichts zu holen. Als Favorit rein – als Sieger raus. Die Eintracht Heessen hat alle Erwartungen erfüllt.

Kreisliga A1 Unna/Hamm

06.10.2019, 17:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Gäste gingen durch Georgios Gkikas in der 27. Minute in Führung. Der SVEH nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Florian Kahlert beförderte das Leder zum 1:1 von Wiescherhöfen II in die Maschen (55.). Der SVE Heessen stellte in der 57. Minute personell um: Jan Phillip Vormann ersetzte Marvin Sachweh und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der TuSW II tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Oliver Bruns ersetzte Kahlert (62.). Die Eintracht Heessen ging durch ein Eigentor von Sebastian Kromke in Führung (67.). Für das 3:1 des SVEH zeichnete Konstantin Rühl verantwortlich (69.). Die 1:3-Heimniederlage des TuS 1910 Wiescherhöfen II war Realität, als Schiedsrichter Ayhan Erdogdu (Ahlen) die Partie letztendlich abpfiff.

Das Heimteam muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als vier Gegentreffer pro Spiel. Seitdem das Fußballjahr läuft, hat Wiescherhöfen II daheim nicht gewonnen. In der Defensivabteilung des TuSW II knirscht es gewaltig, weshalb man weiter im Schlamassel steckt. Der TuS 1910 Wiescherhöfen II schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 32 Gegentore verdauen musste. In dieser Saison sammelte der TuS 1910 Wiescherhöfen II bisher zwei Siege und kassierte sechs Niederlagen. Wiescherhöfen II baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Nach acht absolvierten Spielen stockte der SVE Heessen sein Punktekonto bereits auf 19 Zähler auf und hält damit einen starken zweiten Platz. Die bisherige Spielzeit der Eintracht Heessen ist weiter von Erfolg gekrönt. Der SVEH verbuchte insgesamt sechs Siege und ein Remis und musste erst eine Niederlage hinnehmen. Der SVE Heessen befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen zwölf Punkte. Kommende Woche tritt der TuSW II beim Hammer SportClub 2008 an (Sonntag, 15:00 Uhr), parallel genießt die Eintracht Heessen Heimrecht gegen den 1. FC Pelkum.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt