Kreisliga A1 Unna/Hamm: TuS 1910 Wiescherhöfen II – VfL Mark, 1:4 (0:2)

Siegesserie von Mark hält

Mit 1:4 verlor die Reserve von Wiescherhöfen am vergangenen Sonntag zu Hause deutlich gegen Mark. Der VfL Mark setzte sich standesgemäß gegen den TuS 1910 Wiescherhöfen II durch. Mark war im Hinspiel gegen Wiescherhöfen II in allen Belangen überlegen gewesen und hatte einen 10:0-Sieg eingefahren.

Kreisliga A1 Unna/Hamm

16.02.2020, 17:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

Gleich zu Spielbeginn sorgte Nils Frederik Fitzek mit seinem Treffer für eine frühe Führung des VfL Mark (3.). Nach nur 23 Minuten verließ Jan-Christoph Behnke vom TuS 1910 Wiescherhöfen II das Feld, David Wündisch kam in die Partie. Andre de Luca verwandelte in der 44. Minute einen Elfmeter und baute den Vorsprung von Mark auf 2:0 aus. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Jan-Christoph Behnke von Wiescherhöfen II nahm zum Wiederanpfiff einen Wechsel vor: Daniel Gass blieb in der Kabine, für ihn kam Elias Mohamed. Justin Sporkert traf zum 1:2 zugunsten der Heimmannschaft (51.). Hendrik Kunz trug sich in der 65. Spielminute in die Torschützenliste ein. Der VfL Mark wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Maximilian Lorenz kam für Kunz (71.). Die Mannschaft von Trainer Kevin Schulzki nahm in der 76. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Bastian Wappler für Julius Schürkamp vom Platz ging. Der Gast baute die Führung in der Nachspielzeit aus, als Lorenz in der 92. Minute traf. Letzten Endes holte Mark gegen den TuS 1910 Wiescherhöfen II drei Zähler.

Nach der empfindlichen Schlappe steckt Wiescherhöfen II weiter im Schlamassel. Der TuS 1910 Wiescherhöfen II musste schon 52 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. In dieser Saison sammelte Wiescherhöfen II bisher vier Siege und kassierte zwölf Niederlagen.

Mit dem souveränen Sieg gegen den TuS 1910 Wiescherhöfen II festigte der VfL Mark die zweite Tabellenposition. Offensiv sticht Mark in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 52 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Zwölf Siege und vier Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des VfL Mark. Zuletzt lief es erfreulich für Mark, was zwölf Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Der nächste Gegner von Wiescherhöfen II, welcher in zwei Wochen, am 01.03.2020, empfangen wird, ist der SVF Herringen. Der VfL Mark tritt das nächste Mal in zwei Wochen, am 26.02.2020, bei Eintracht Werne 27/62 an.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben