Kreisliga A1 Unna/Hamm: TuS 46/68 Uentrop – TuS 1910 Wiescherhöfen II, 3:6 (3:0)

Erneuter Patzer von Uentrop

Trotz eines zwischenzeitlichen Drei-Tore-Rückstandes war die Reserve der TuS 1910 Wiescherhöfen einen deutlichen 6:3-Erfolg gegen den TuS 46/68 Uentrop. Uentrop ging durch Justin Danyel Kemper in der 25. Minute in Führung. Das 2:0 des Heimteams stellte Lars Kunkel sicher (31.). Ehe der Referee Sven Konrad (Bönen) die Akteure zur Pause bat, erzielte Erik Zerna aufseiten des TuS 46/68 das 3:0 (41.). Nach dem souveränen Auftreten des TuS 46/68 Uentrop überraschte es kaum einen Zuschauer, dass zur Pause eine deutliche Führung stand. Wiescherhöfen II stellte in der Pause personell um: Maurice Steiner ersetzte Oliver Bruns eins zu eins. In der 50. Minute wechselte Uentrop Jonas Holtsträter für Zerna ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Isam El Aallali trug sich in der 59. Spielminute in die Torschützenliste ein. In der 63. Minute brachte David Wündisch den Ball im Netz des TuS 46/68 unter. El Aallali glich nur wenig später für den TuSW II aus (65.). Justin Sporkert (72./92.) und Patrick Fischer (79.) sorgten dafür, dass die Gäste überraschend mit 6:3 führten. Der TuS 46/68 Uentrop tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Leon Franzen ersetzte Hendrik Nölle (74.). Mit dem Abpfiff von Sven Konrad (Bönen) hatte Uentrop das Polster der ersten Hälfte verspielt, sodass es letzten Endes nicht einmal für ein Unentschieden reichte.

Kreisliga A1 Unna/Hamm

15.09.2019, 17:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der TuS 46/68 muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3,33 Gegentreffer pro Spiel. Zu Hause entschied der TuS 46/68 Uentrop in dieser Spielzeit bisher nicht eine Begegnung für sich. Die chronische Abwehrschwäche zeigte sich auch im Spiel gegen den TuS 1910 Wiescherhöfen II – Uentrop bleibt weiter unten drin. In dieser Saison sammelte der TuS 46/68 bisher einen Sieg und kassierte fünf Niederlagen. Der dürftige Ertrag der vergangenen Spiele hat Auswirkungen auf die Tabelle, in welcher der TuS 46/68 Uentrop aktuell nur Position zwölf bekleidet.

Wiescherhöfen II holte auswärts bisher nur drei Zähler. Die drei ergatterten Zähler hatten für den TuSW II das Verlassen der letzten Tabellenposition zur Folge. Die Durchlässigkeit im Abwehrspiel des TuS 1910 Wiescherhöfen II ist deutlich zu hoch. 26 Gegentreffer – kein Team der Kreisliga A1 Unna/Hamm fing sich bislang mehr Tore ein. Wiescherhöfen II fuhr nun nach langem Warten endlich den ersten Saisonsieg ein. Nur einmal ging der TuSW II in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld. Uentrop muss am Sonntag auswärts beim 1. FC Pelkum ran. Das nächste Mal ist der TuS 1910 Wiescherhöfen II am 29.09.2019 gefordert, wenn man bei der Zweitvertretung der TuS 46/68 Uentrop antritt.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt