Kreisliga A1 Unna/Hamm: TuS Germania Lohauserholz-Daberg II – Eintracht Werne 27/62 (Sonntag, 11:00

Negativserie bei Germania

Die Reserve des TuS Germania Lohauserholz-Daberg sollte vor dem kommenden Gegner Eintracht Werne 27/62 gewarnt sein, spielte dieser doch zuletzt wie aus einem Guss. Germania musste sich am letzten Spieltag gegen den SVF Herringen mit 1:4 geschlagen geben. Letzte Woche gewann Werne gegen den FC Overberge mit 6:0. Somit belegt Eintracht Werne mit 19 Punkten den vierten Tabellenplatz.

Kreisliga A1 Unna/Hamm

18.10.2019, 11:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Daheim hat der TuS Germania Lohauserholz-Daberg II die Form noch nicht gefunden: Die drei Punkte aus vier Partien sind eine verbesserungswürdige Bilanz. Insbesondere an vorderster Front kommt Germania nicht zur Entfaltung, sodass nur zehn erzielte Treffer auf das Konto der Gastgeber gehen. In dieser Saison sammelte Germania bisher zwei Siege und kassierte sieben Niederlagen. Die letzten Auftritte waren mager, sodass der TuS Germania Lohauserholz-Daberg II nur eines der letzten fünf Spiele gewann.

Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen von Eintracht Werne 27/62 stets gesorgt, mehr Tore als die Gäste (36) markierte nämlich niemand in der Kreisliga A1 Unna/Hamm. Sechs Siege, ein Remis und zwei Niederlagen hat Eintracht Werne derzeit auf dem Konto. Werne scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende fünf Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche.

Aufpassen sollte Germania auf die Offensivabteilung von Eintracht Werne 27/62, die durchschnittlich mehr als viermal pro Spiel zuschlug. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Der TuS Germania Lohauserholz-Daberg II schafft es mit sechs Zählern derzeit nur auf Platz 13, während Eintracht Werne 13 Punkte mehr vorweist und damit den vierten Rang einnimmt. Körperlos agierte Eintracht Werne 27/62 in dieser Spielzeit beileibe nicht, wie der Blick in die Kartenstatistik (26-0-0) bestätigt. Ob sich Germania davon beeindrucken lässt?

Der TuS Germania Lohauserholz-Daberg II muss einen Gala-Tag erwischen, um gegen Eintracht Werne etwas auszurichten. Angesichts der gegnerischen Formstärke und der Tabellenposition ist Germania lediglich der Herausforderer.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt