Kreisliga A1 Unna/Hamm: TuS Germania Lohauserholz-Daberg II – Hammer SportClub 2008, 0:4 (0:1)

Germania holt sich Packung ab

Mit 0:4 verlor die Zweitvertretung der TuS Germania Lohauserholz-Daberg am vergangenen Sonntag zu Hause deutlich gegen den Hammer SportClub 2008. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Hamm 08 wurde der Favoritenrolle gerecht.

Kreisliga A1 Unna/Hamm

22.09.2019, 19:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Gast ging durch Nico Breitländer in der 23. Minute in Führung. Der HSC 08 hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. Der Hammer SportClub 2008 stellte in der 50. Minute personell um: Alexander Janzen ersetzte Felix Berndt und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Die Germania tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Kemal Ekber Yildirim ersetzte Mike Havers (50.). Dennis Vittinghoff glänzte an diesem Tag besonders. Er traf im Doppelpack für Hamm 08 (51./65.). Beyar Sami Schebab legte in der 87. Minute zum 4:0 für den HSC 08 nach. Als Referee Muhammed Cetin (Ahlen) die Begegnung schließlich abpfiff, war der TuS G II vor heimischer Kulisse mit 0:4 geschlagen.

Wann bekommt die Heimmannschaft die Defensivprobleme in den Griff? Nach der Niederlage gegen den Hammer SportClub 2008 gerät der TuS Germania Lohauserholz-Daberg II immer weiter in die Bredouille. Im Sturm der Germania stimmt es ganz und gar nicht: Acht Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen.

Hamm 08 holte auswärts bisher nur vier Zähler. Auf die Stabilität der eigenen Hintermannschaft konnte sich der Hammer SportClub 2008 beim Sieg gegen den TuS G II verlassen, und auch tabellarisch sieht es für den HSC 08 weiter verheißungsvoll aus. Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen von Hamm 08 stets gesorgt, mehr Tore als der HSC 08 (27) markierte nämlich niemand in der Kreisliga A1 Unna/Hamm. Die bisherige Spielzeit des Hammer SportClub 2008 ist weiter von Erfolg gekrönt. Hamm 08 verbuchte insgesamt vier Siege und ein Remis und musste erst eine Niederlage hinnehmen. Am nächsten Sonntag reist der TuS Germania Lohauserholz-Daberg II zum VfL Mark, zeitgleich empfängt der HSC 08 den FC Overberge.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt