Kreisliga A1 Unna/Hamm: VfL Mark – 1. FC Pelkum, 1:2 (0:2)

Pelkum erfolgreich bei Mark

Mit einem knappen 2:1 endete das Match zwischen dem 1. FC Pelkum und Mark an diesem vierten Spieltag. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus. Der VfL wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Maximilian Lorenz kam für Lennard Weber (39.). Ehe der Referee Christian Peske (Bönen) die Akteure zur Pause bat, erzielte Ilja Frost aufseiten von Pelkum das 1:0 (40.). Der VfL Mark tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Sven Rüther ersetzte David Hähnchen (42.). Der 1. FCP baute die Führung in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs aus, als Thomas Wilczek in der 47. Minute traf. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Beim 1. FC Pelkum kam zu Beginn der zweiten Hälfte Robert Matula für Frost in die Partie. Der Gast musste den Treffer von Silas Jonathan Dankert zum 1:2 hinnehmen (46.). Die 1:2-Heimniederlage von Mark war Realität, als der Unparteiische Christian Peske (Bönen) die Partie letztendlich abpfiff.

Kreisliga A1 Unna/Hamm

01.09.2019, 17:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Gastgeber verliert nach dieser Niederlage in der Tabelle an Boden und steht – auch wenn die Aussagekraft zu diesem frühen Saisonzeitpunkt begrenzt ist – nun auf dem achten Rang.

Nach diesem Erfolg steht Pelkum auf dem siebten Platz der Kreisliga A1 Unna/Hamm. Der 1. FCP ist mit sieben Punkten aus vier Partien gut in die Saison gestartet. Der VfL hat bisher alle sechs Punkte zuhause geholt. Zwei Siege, ein Remis und eine Niederlage tragen zur Momentaufnahme des 1. FC Pelkum bei. Am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) reist Mark zur SpVg Bönen, gleichzeitig begrüßt Pelkum den SVF Herringen auf heimischer Anlage.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt