Kreisliga A2 Dortmund: Eving Selimiye Spor – SC Husen Kurl 1919/28, 5:2 (3:0)

Vier-Tore-Gala – Mert schießt Husen Kurl ab!

Mit 2:5 verlor der SC Husen Kurl 1919/28 am vergangenen Sonntag deutlich gegen den Eving Selimiye Spor. Auf dem Papier hatte die Zuschauer ein ausgeglichenes Match erwartet. Auf dem Platz erwies sich die Selimiye Spor als das überlegene Team und verbuchte drei Zähler.

Kreisliga A2 Dortmund

22.09.2019, 18:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Anil Can Mert brachte Husen Kurl per Doppelschlag ins Hintertreffen, als er in der vierten und 36. Minute vollstreckte. Mit dem 3:0 von Batuhan Sahin für den E. S. V. war das Spiel eigentlich schon entschieden (39.). Der tonangebende Stil der Gastgeber spiegelte sich in einer klaren Pausenführung wider. Eine starke Leistung zeigte Lennart Hangebruch, der sich mit einem Doppelpack für den SCHK beim Trainer empfahl (49./58.). Mert beseitigte mit seinen Toren (75./90.) die letzten Zweifel am Sieg des Eving Selimiye Spor. Als Schiedsrichter Bekir Karagöz (Herne) die Partie abpfiff, reklamierte die Selimiye Spor schließlich einen 5:2-Heimsieg für sich.

Der E. S. V. ist seit drei Spielen unbezwungen.

Der SC Husen Kurl 1919/28 baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus. Mit diesem Sieg zog der Eving Selimiye Spor am Gast vorbei auf Platz sechs. Husen Kurl fiel auf die achte Tabellenposition. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher drei Siege ein. Nächsten Sonntag (15:15 Uhr) gastiert die Selimiye Spor beim VFB 08 Lünen, der SCHK empfängt zeitgleich den SV Blau Weiß Alstedde.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt