Kreisliga A2 Dortmund: Hörder SC 1910 – SG Gahmen 24/74, 2:6 (1:2)

Benninghofer holen sich Packung ab

Der Start ins neue Spieljahr ging für den Hörder SC 1910 mit dem 2:6 gegen den SG Gahmen 24/74 vollends daneben: Aus den ersten vier Begegnungen holten die Benninghofer nicht einen Zähler. Zur Pause reklamierte der SG Gahmen eine knappe Führung für sich. Mit einem Wechsel – Ahmet Karaduman kam für Furkan Kiymaz – startete der Gast in Durchgang zwei. Der SG G wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Abdullah Ergün kam für Mohammed Cirak (49.). In der 60. Minute stellte der SG Gahmen 24/74 personell um: Per Doppelwechsel kamen Halil Elitok und Muhammed Vurucu auf den Platz und ersetzten Hakan Uzun und Berkan Vardi. Der HSC nahm in der 78. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Till Oetting für Thorsten Kuznik vom Platz ging. Dustin Siebert (Dortmund) beendete das Spiel und damit schlug der SG Gahmen den Hörder SC 1910 auswärts mit 6:2.

Kreisliga A2 Dortmund

01.09.2019, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach vier bestrittenen Begegnungen sind die Benninghofer Letzter der Kreisliga A2 Dortmund. 10:23 – das Torverhältnis des Heimteams spricht eine mehr als deutliche Sprache.

Der SG G macht zu diesem frühen Saisonzeitpunkt Boden in der Tabelle gut und steht nun auf Rang drei. Der SG Gahmen 24/74 ist mit neun Punkten aus vier Partien gut in die Saison gestartet. Drei Siege und eine Niederlage schmücken die aktuelle Bilanz des SG Gahmen. Für den HSC geht es in zwei Wochen weiter, wenn am 15.09.2019 der TuS Neuasseln 1889 gastiert. Am Sonntag empfängt der SG G den K.F. Sharri Dortmund.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt