Kreisliga A2 Dortmund: Hörder SC – SV Preußen 07 Lünen (Sonntag, 15:00 Uhr)

Findet SV Preußen 07 wieder in die Spur?

Der SV Preußen 07 Lünen will bei Hörde die schwarze Serie von drei Niederlagen beenden. Der Hörder SC trennte sich im vorigen Match 0:0 vom KF Sharri Dortmund. Der letzte Auftritt des SV Preußen 07 verlief enttäuschend. Vor heimischem Publikum setzte es eine 1:5-Niederlage gegen die SF Brackel 61. Hörde hat sich Wiedergutmachung vorgenommen. In der Hinrunde unterlag die Elf von Trainer Robert Podeschwa gegen den SV Preußen 07 Lünen sang- und klanglos mit 2:8.

Kreisliga A2 Dortmund

14.02.2020, 15:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Hörder SC belegt mit elf Punkten den 14. Tabellenplatz. Das Heimteam musste schon 52 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Bisher verbuchte Hörde dreimal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen zwei Unentschieden und elf Niederlagen. Zuletzt lief es recht ordentlich für den Hörder SC – sieben Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

Lediglich acht Punkte stehen für den SV Preußen 07 auswärts zu Buche. Mit 25 Zählern aus 16 Spielen steht die Mannschaft von Trainer Stefan Urban momentan im Mittelfeld der Tabelle. Der Gast holte aus den bisherigen Partien sieben Siege, vier Remis und fünf Niederlagen. In den jüngsten fünf Auftritten brachte der SV Preußen 07 Lünen nur einen Sieg zustande.

Die Hintermannschaft von Hörde ist gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung des SV Preußen 07 mehr als zweimal pro Spiel ins Schwarze. Körperlos agierte der Hörder SC in dieser Spielzeit beileibe nicht, wie der Blick in die Kartenstatistik (33-2-1) bestätigt. Ob sich der SV Preußen 07 Lünen davon beeindrucken lässt?

Formal ist der Hörder SC im Spiel gegen den SV Preußen 07 nicht der Favorit. Dennoch rechnet sich Hörde Chancen auf den einen oder anderen Punkt aus.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben