Kreisliga A2 Dortmund: K.F. Sharri Dortmund – SV Preußen 07 Lünen, 0:1 (0:0)

Meier bestraft K.F. Sharri in der Schlussphase

Ein Tor machte den Unterschied in der Begegnung vom K.F. Sharri Dortmund und dem SV Preußen 07 Lünen, die mit 0:1 endete. Beobachter hatten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen eingeräumt – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen.

Kreisliga A2 Dortmund

01.09.2019, 18:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Denis Ljatifi musste nach nur zwölf Minuten vom Platz, für ihn spielte Valentino Mazreku weiter. Zur Pause stand ein Unentschieden, und für beide Mannschaften war noch alles drin. In der Pause stellte der SV Preußen 07 personell um: Per Doppelwechsel kamen Lukas Goetz und Jan Müller auf den Platz und ersetzten Dominik Nitsche und Fabian Vom Hofe. Der Gast wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Kevin Gomulka kam für Maik Frenzel (76.). Der Schlusspfiff war zum Greifen nah, als Tom Meier noch einen Treffer parat hatte (88.). Als der Unparteiische Lukas Morawiec (Kamen) die Begegnung beim Stand von 1:0 letztlich abpfiff, hatte der SV 07 die drei Zähler unter Dach und Fach.

Der K.F. Sharri verliert nach dieser Niederlage in der Tabelle an Boden und steht – auch wenn die Aussagekraft zu diesem frühen Saisonzeitpunkt begrenzt ist – nun auf dem neunten Rang.

Nach diesem Erfolg steht der SV Preußen 07 Lünen auf dem sechsten Platz der Kreisliga A2 Dortmund. Der SV Preußen 07 ist mit sieben Punkten aus vier Partien gut in die Saison gestartet. Zwei Siege, ein Remis und eine Niederlage tragen zur Momentaufnahme des SV 07 bei. Am Sonntag muss die Heimmannschaft beim SG Gahmen 24/74 ran, zeitgleich wird der SV Preußen 07 Lünen von den Sportfreunde Ay Yildiz Derne 96/04 in Empfang genommen.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt