Kreisliga A2 Dortmund: KF Sharri Dortmund – VfL Kemminghausen II, 6:1 (1:0)

KF Sharri liest Kemminghausen die Leviten

Der KF Sharri erteilte der Reserve von Kemminghausen eine Lehrstunde und gewann mit 6:1. Sharri hatte vorab die besseren Karten. Ausgespielt hatte die Heimmannschaft alle davon und die Partie erfolgreich beendet.

Kreisliga A2 Dortmund

13.10.2019, 19:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der KF Sharri Dortmund ging durch Egzon Reshani in der 23. Minute in Führung. Zur Pause war der KF Sharri im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. In der Halbzeit nahm der VfL Kemminghausen II gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Jonas Spichal und Denis Ian Folgado Krumpietz für Francis Albert Omomo und Fabian Schütz auf dem Platz. Sharri wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Adriatik Jashanica kam für Lavdrim Sadiku (57.). Santiliano Braja trug sich in der 59. Spielminute in die Torschützenliste ein. Der KF Sharri Dortmund tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Soner Demir ersetzte Ziad Harfoush (63.). Ibrahim Tasan traf zum 1:2 zugunsten von Kemminghausen (66.). Die Freude des Gasts über den Anschlusstreffer währte allerdings nicht lange. Reshani (67.), Demir (74.) und Bruno Pereira Do Carmo (88.) ließen an der Dominanz des KF Sharri keinen Zweifel aufkommen. Auch in der Nachspielzeit kannte Sharri keine Gnade. Ersan Kusakci markierte den sechsten Treffer (92.). Letztlich feierte der KF Sharri Dortmund gegen den VfL Kemminghausen II nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten Heimsieg.

Der Erfolg brachte eine tabellarische Verbesserung mit sich. Der KF Sharri liegt nun auf Platz drei. Sechs Siege und drei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz von Sharri. In den letzten fünf Partien rief der KF Sharri Dortmund konsequent Leistung ab und holte zwölf Punkte.

Kemminghausen holte auswärts bisher nur drei Zähler. Der VfL Kemminghausen II bekommt das Defensivmanko nicht in den Griff und steckt weiter im Keller fest. Nun musste sich Kemminghausen schon sechsmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die drei Siege und ein Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang dem VfL Kemminghausen II auch nur ein Sieg in fünf Partien.

Kommende Woche tritt der KF Sharri bei Eving Selimiye Spor an (Sonntag, 15:00 Uhr), am gleichen Tag genießt Kemminghausen Heimrecht gegen den SV Preußen 07 Lünen.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt