Kreisliga A2 Dortmund: SG Gahmen 24/74 – Hörder SC (Sonntag, 15:00 Uhr)

Pflichtangelegenheit für SG Gahmen

Am Sonntag geht es für den Hörder SC zu einem Gegner, dem zuletzt vieles gelang: Seit neun Partien ist die SG Gahmen nun ohne Niederlage. Gahmen kam zuletzt gegen die SF Brackel 61 zu einem 2:2-Unentschieden. Der letzte Auftritt von Hörde verlief enttäuschend. Vor heimischem Publikum setzte es eine 1:3-Niederlage gegen den SV Preußen 07 Lünen. Das Hinspiel entschied die SG Gahmen 24/74 mit 6:2 klar für sich.

Kreisliga A2 Dortmund

28.02.2020, 15:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Auftritte vor heimischer Kulisse können sich sehen lassen. Fünf Siege, ein Remis und nur eine Niederlage verbreiten Optimismus bei der Mannschaft von Coach Bülent Kara. Nach 17 Spieltagen und nur drei Niederlagen stehen für den Gastgeber 34 Zähler zu Buche. Zuletzt lief es recht ordentlich für die SG Gahmen – neun Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

Auswärts drückt der Schuh – nur sieben Punkte stehen auf der Habenseite des Hörder SC. Das Team von Coach Robert Podeschwa bekleidet mit elf Zählern Tabellenposition 14. Im Angriff weist der Gast deutliche Schwächen auf, was die nur 30 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Hörde förderte aus den bisherigen Spielen drei Siege, zwei Remis und zwölf Pleiten zutage. Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holte der Hörder SC lediglich einmal die Optimalausbeute.

Die Offensive von Gahmen kommt torhungrig daher. Über 2,65 Treffer pro Match markiert die SG Gahmen 24/74 im Schnitt. Hörde trifft auf einen hartgesottenen Gegner. Die SG Gahmen ging zur Sache und kassierte bereits 46 Gelbe Karten. Ist der Hörder SC für den Schlagabtausch gewappnet?

Gahmen geht als klarer Favorit ins Spiel, liegt man im Klassement doch deutlich vor Hörde.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben