Kreisliga A2 Dortmund: SG Gahmen 24/74 – SG Alemannia Scharnhorst (Sonntag, 15:00 Uhr)

Die Zahlen sprechen für SG Gahmen

Die SG Alemannia Scharnhorst will bei der SG Gahmen 24/74 die schwarze Serie von drei Niederlagen beenden. Beim TuS Neuasseln gab es für die SG Gahmen am letzten Spieltag nichts zu holen. Am Ende stand eine 1:2-Niederlage. Zuletzt kassierte die SG Alemannia eine Niederlage gegen den SV Preußen 07 Lünen – die siebte Saisonpleite.

Kreisliga A2 Dortmund

11.10.2019, 15:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Gahmen belegt mit 13 Punkten den sechsten Tabellenplatz. Die Saison der Heimmannschaft verläuft bisher durchschnittlich: Insgesamt hat die SG Gahmen 24/74 vier Siege, ein Unentschieden und drei Niederlagen verbucht.

Auf fremden Plätzen läuft es für Scharnhorst bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf magere vier Zähler. Mit nur vier Zählern auf der Habenseite ziert der Gast das Tabellenende der Kreisliga A2 Dortmund. Insbesondere an vorderster Front kommt die SG Alemannia nicht zur Entfaltung, sodass nur zehn erzielte Treffer auf das Konto der SG Alemannia Scharnhorst gehen. Die letzten Auftritte waren mager, sodass Scharnhorst nur eines der letzten fünf Spiele gewann.

Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft der SG Alemannia Scharnhorst sein: Die SG Gahmen versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als zweimal das Leder im gegnerischen Netz. Aufgrund der Kartenbilanz beider Teams ist ein kampfbetontes Spiel zu erwarten, bei dem die Schiedsrichter alle Hände voll zu tun haben werden.

Die SG Alemannia hat mit Gahmen im nächsten Match keine leichte Aufgabe vor der Brust und muss ans Leistungslimit gehen, um etwas Zählbares zu holen.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt