Kreisliga A2 Dortmund: TuS Neuasseln – Kirchhörder SC II, 1:4 (1:2)

Souveräner Erfolg bei Neuasseln

Die Zweitvertretung des Kirchhörder SC erreichte einen deutlichen 4:1-Erfolg gegen den TuS Neuasseln. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Kirchhörde wurde der Favoritenrolle gerecht. Das Hinspiel hatte das Team von Coach Damian Grauer mit 3:1 für sich entschieden.

Kreisliga A2 Dortmund

08.12.2019, 17:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nils Henkler brachte den Gast in der 20. Minute nach vorn. Maximilian Leclaire erhöhte für den Kirchhörder SC II auf 2:0 (25.). Das 1:2 von Neuasseln bejubelte David Demmel (34.). Ein Tor auf Seiten von Kirchhörde machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. Dennis Basner vom TuS Neuasseln nahm zum Wiederanpfiff einen Wechsel vor: Sören Eckhardt blieb in der Kabine, für ihn kam Maurice Herbert. Henri Bernd Michnik brachte den Ball zum 3:1 zugunsten des Kirchhörder SC II über die Linie (54.). Dennis Basner setzte auf neues Personal und brachte per Doppelwechsel Dennis Lipowczyu und Edgar Karojan auf den Platz (56.). Robert Laas brachte Kirchhörde in ruhiges Fahrwasser, indem er das 4:1 erzielte (65.). Am Schluss gewann der Kirchhörder SC II gegen Neuasseln.

Der TuS Neuasseln muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3 Gegentreffer pro Spiel. Die Abstiegssorgen des Gastgebers sind nach der klaren Niederlage größer geworden. Nun musste sich Neuasseln schon zehnmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die drei Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Die schmerzliche Phase des TuS Neuasseln dauert an. Bereits zum dritten Mal in Folge verließ man am Sonntag das Feld als Verlierer.

Der Erfolg brachte eine tabellarische Verbesserung mit sich. Kirchhörde liegt nun auf Platz acht. Der Kirchhörder SC II verbuchte insgesamt sechs Siege, vier Remis und fünf Niederlagen.

Neuasseln tritt am Sonntag bei Eving Selimiye Spor an. Kirchhörde verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und empfängt das nächste Mal am 16.02.2020 die SG Alemannia Scharnhorst.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben