Kreisliga A2 Dortmund: VfL Kemminghausen II – VFB 08 Lünen, 0:5 (0:3)

Lünen nicht zu stoppen

Lünen fertigte die Zweitvertretung von Kemminghausen am Sonntag nach allen Regeln der Kunst mit 5:0 ab. Auf dem Papier ging der VFB08 als Favorit ins Spiel gegen den VfLK II – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war.

Kreisliga A2 Dortmund

22.09.2019, 18:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

Marcel Salmen versenkte den Ball in der elften Minute im Netz des VfL Kemminghausen II. Doppelpack für den VFB 08 Lünen: Nach seinem ersten Tor (21.) markierte Dennis Wagner wenig später seinen zweiten Treffer (28.). In der 34. Minute wechselte Kemminghausen Kevin Kunze für Kevin Kauschalek ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Lünen nahm in der 47. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Simon Serges für Philipp Schulze Twenhöven vom Platz ging. Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte Referee Tobias Hammerschmidt (Herne) die Akteure in die Pause. Den Vorsprung des VFB08 ließ Tim Gehrmann in der 58. Minute anwachsen. Eigentlich war der VfLK II schon geschlagen, als Wagner das Leder zum 0:5 über die Linie beförderte (62.). Schlussendlich setzte sich der VFB 08 Lünen mit fünf Toren durch und machte bereits vor dem Seitenwechsel klar, welche Mannschaft als Sieger vom Platz gehen würde.

In der Defensivabteilung des VfL Kemminghausen II knirscht es gewaltig, weshalb die Gastgeber weiter im Schlamassel stecken. Mit nun schon vier Niederlagen, aber nur zwei Siegen und einem Unentschieden sind die Aussichten von Kemminghausen alles andere als positiv. Nach dem vierten Spiel in Folge ohne Dreier verliert der VfLK II im Klassement weiter an Boden.

Durch den nie gefährdeten Sieg gegen den VfL Kemminghausen II festigte Lünen den zweiten Tabellenplatz. Beim VFB08 greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal fünf Gegentoren stellt der Gast die beste Defensive der Kreisliga A2 Dortmund. Der VFB 08 Lünen bleibt weiterhin ohne Niederlage. Bisher hat Lünen fünf Siege und ein Unentschieden auf dem Konto. Den VFB08 scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende fünf Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche. Kemminghausen tritt am kommenden Sonntag bei den SF Brackel 61 an, der VFB 08 Lünen empfängt am selben Tag den Eving Selimiye Spor.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt