Kreisliga A2 Unna/Hamm: FC TuRa Bergkamen – Kamener SC, 3:6 (1:3)

Kamener SC im Aufwärtstrend

Der FC TuRa Bergkamen steckte gegen den Kamener SC eine deutliche 3:6-Niederlage ein. Der Kamener SC erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier.

Kreisliga A2 Unna/Hamm

03.11.2019, 17:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Gäste erwischten einen Blitzstart ins Spiel. Abdelkarim Bouzerda traf in der ersten Minute zur frühen Führung. Patrick Krucinski beförderte das Leder zum 1:1 von Bergkamen in die Maschen (18.). Jan Jacob ließ sich in der 30. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 2:1 für den Kamener SC. In der 35. Minute stellte der Kamener SC personell um: Per Doppelwechsel kamen Maurice Hümmer und Raphael Krause auf den Platz und ersetzten Aziz Aktas und Joe-Joel Schmid. Das 3:1 für den Kamener SC stellte Bouzerda sicher. In der 37. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Der Kamener SC wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Tom Milder kam für Frank Nkongo Enoh (47.). Ohne dass sich am Stand noch etwas geändert hatte, verabschiedeten sich beide Mannschaften zur Pause in die Kabinen. Beim FC TuRa gab es ein neues Gesicht auf dem Platz: Atakan Demiroglu wurde für Batuhan Gür eingewechselt. Sitki Üstün (55.) und Jacob (60.) trafen innerhalb weniger Minuten zur Vorentscheidung des Kamener SC. Pascal Kupfer war zur Stelle und markierte das 2:5 des FC TuRa Bergkamen (63.). Dimitrios Kalpakidis zeichnete mit seinem Treffer aus der 64. Minute dafür verantwortlich, dass keine Zweifel mehr am Sieg des Kamener SC aufkamen. Kurz vor Schluss traf Murathan Köroglu für Bergkamen (93.). Als der Unparteiische Thomas Bratke (Hamm) die Begegnung schließlich abpfiff, war das Heimteam vor heimischer Kulisse mit 3:6 geschlagen.

Der FC TuRa bekleidet mit 19 Zählern Tabellenposition sieben. Sechs Siege, ein Remis und sechs Niederlagen hat der FC TuRa Bergkamen momentan auf dem Konto. Bergkamen baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Der Kamener SC hat nach dem souveränen Erfolg über den FC TuRa weiter die fünfte Tabellenposition inne. Offensiv sticht der Kamener SC in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 48 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Die Saison des Kamener SC verläuft weiterhin positiv, was die Gesamtbilanz von sieben Siegen, drei Remis und nur drei Niederlagen klar belegt. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte der Kamener SC seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt fünf Spiele ist es her.

Nächster Prüfstein für den FC TuRa Bergkamen ist der SV Frömern (Sonntag, 14:45 Uhr). Der Kamener SC misst sich am selben Tag mit dem SV Langschede (14:30 Uhr).

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt