Kreisliga A2 Unna/Hamm: FC TuRa Bergkamen – Westfalia Wethmar II (Sonntag, 15:00 Uhr)

Die Zahlen sprechen für Bergkamen

Am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr trifft der FC TuRa Bergkamen auf die Reserve der Westfalia Wethmar. Bergkamen musste sich am letzten Spieltag gegen den Königsborner SV mit 1:3 geschlagen geben. Auf heimischem Terrain blieb Wethmar am vorigen Sonntag aufgrund der 4:5-Pleite gegen den VfL Kamen II ohne Punkte.

Kreisliga A2 Unna/Hamm

13.09.2019, 15:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der FC TuRa belegt momentan mit sechs Punkten den zehnten Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 8:8 ausgeglichen. In dieser Saison sammelte das Heimteam bisher zwei Siege und kassierte drei Niederlagen.

Die WW II ist das einzige Team in der Liga, das bisher ohne Punkt in der Tabelle dasteht. Mangelnde Aggressivität scheint nicht das Problem des Gasts zu sein, wie die Kartenbilanz (14-2-1) der vorangegangenen Spiele zeigt. Die Durchlässigkeit im Abwehrspiel des Schlusslichts ist deutlich zu hoch. 29 Gegentreffer – kein Team der Kreisliga A2 Unna/Hamm fing sich bislang mehr Tore ein. Fünf Partien, fünf Niederlagen. Die Bilanz der Westfalia Wethmar II spricht eine mehr als deutliche Sprache. Der Blick auf die Zahlen deutet auf ein ungleiches Duell hin. Der FC TuRa Bergkamen ist in der Tabelle besser positioniert als Wethmar und aktuell zudem äußerst formstark.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt