Kreisliga A2 Unna/Hamm: Grün-Schwarz Cappenberg – Rot-Weiß Unna (Sonntag, 15:00 Uhr)

Wird RW Unna seiner Favoritenstellung gerecht?

Rot-Weiß Unna trifft am Sonntag (15:00 Uhr) auf Grün-Schwarz Cappenberg. GS Cappenberg zog gegen den Kamener SC am letzten Spieltag mit 1:4 den Kürzeren. RW Unna kam zuletzt gegen den SV Frömern zu einem 1:1-Unentschieden. Ein Tor machte im Hinspiel den entscheidenden Unterschied. Grün-Schwarz Cappenberg siegte mit 3:2.

Kreisliga A2 Unna/Hamm

06.03.2020, 15:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit 25 Zählern aus 18 Spielen steht das Team von Pascal Harder momentan im Mittelfeld der Tabelle. Sieben Siege, vier Unentschieden und sieben Niederlagen stehen bis dato für den Gastgeber zu Buche.

Rot-Weiß Unna rangiert mit 33 Zählern auf dem fünften Platz des Tableaus. Fünf Niederlagen trüben die Bilanz der Elf von Norbert Kaczmarek mit ansonsten zehn Siegen und drei Remis.

Aufpassen sollte GS Cappenberg auf die Offensivabteilung der Gäste, die durchschnittlich mehr als dreimal pro Spiel zuschlug. Als bequemer Gegner gilt Rot-Weiß Unna nicht. 38 Gelbe Karten kassierte RW Unna schon in der laufenden Saison. Eine gemütliche Vorstellung wird es für Grün-Schwarz Cappenberg demnach nicht werden.

Formal ist Grün-Schwarz Cappenberg im Spiel gegen RW Unna nicht der Favorit. Dennoch rechnet sich GS Cappenberg Chancen auf den einen oder anderen Punkt aus.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben