Kreisliga A2 Unna/Hamm: Kamener SC – BSV Heeren 09/24, 7:4 (2:2)

Sieben Partien ohne Sieg: Heeren 09/24 setzt Negativtrend fort

Der Kamener SC kam gegen Heeren 09/24 zu einem klaren 7:4-Erfolg. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Der Kamener SC wurde der Favoritenrolle gerecht.

Kreisliga A2 Unna/Hamm

13.10.2019, 17:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Gleich zu Spielbeginn sorgte Ahmet Cirak mit seinem Treffer für eine frühe Führung der Gastgeber (3.). Der Kamener SC machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Abdelkarim Bouzerda (4.). Martin Herbort schlug doppelt zu und glich damit für den BSV Heeren aus (8./39.). In Durchgang zwei lief Joe-Joel Schmid anstelle von Sercan Ersan für den Kamener SC auf. Ohne dass sich am Stand noch etwas geändert hatte, verabschiedeten sich beide Mannschaften zur Pause in die Kabinen. Der Kamener SC drückte aufs Tempo und brachte sich durch Treffer von Philip Denninghoff (51.), Aziz Aktas (71.) und Bouzerda (73.) auf die Siegerstraße. In der 58. Minute stellte der BSV Heeren 09/24 personell um: Per Doppelwechsel kamen Marlon Oboda und Tim Kloeter auf den Platz und ersetzten Lennart Joost und Fabian Kahlert. Der Kamener SC wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Robert Kramer kam für Tom Milder (61.). Heeren 09/24 nahm in der 66. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Mark Barnefeld für Matthias Böcker vom Platz ging. Mit dem dritten Treffer von Herbort rückte der Gast wieder ein wenig an den Kamener SC heran (75.). Aktas (78.) und Bouzerda (84.) brachten dem Kamener SC mit zwei schnellen Treffern die Vorentscheidung. Kurz vor Ultimo war noch Arne Volkmer zur Stelle und zeichnete für das vierte Tor des BSV Heeren verantwortlich (87.). Letzten Endes ging der Kamener SC im Duell mit dem BSV Heeren 09/24 als Sieger hervor.

Für den Kamener SC gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von sechs Punkten aus fünf Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Durch die drei Punkte gegen Heeren 09/24 verbesserte sich der Kamener SC auf Platz fünf. Der Kamener SC verbuchte insgesamt fünf Siege, zwei Remis und drei Niederlagen.

Der BSV Heeren muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,6 Gegentreffer pro Spiel. Der BSV Heeren 09/24 holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Durch diese Niederlage fällt Heeren 09/24 in der Tabelle auf Platz zehn zurück. Drei Siege, drei Remis und vier Niederlagen hat der BSV Heeren derzeit auf dem Konto.

Der Motor des BSV Heeren 09/24 stottert gegenwärtig – seit sieben Spielen ist man jetzt sieglos. Anders ist die Lage hingegen beim Kamener SC, wo man insgesamt 17 Punkte auf dem Konto verbucht und damit den zehnten Tabellenplatz einnimmt.

Während der Kamener SC am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) beim Türkischer SC Kamen gastiert, duelliert sich Heeren 09/24 zeitgleich mit dem SV Frömern.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt