Kreisliga A2 Unna/Hamm: Kamener SC – Rot-Weiß Unna, 6:3 (4:1)

Wichtiger Dreier für Kamener SC

Mit dem Kamener SC und Rot-Weiß Unna trafen sich am Sonntag zwei Topteams. Für die Elf von Coach Marc Schmitt schien der Kamener SC aber eine Nummer zu groß, sodass am Ende eine 3:6-Niederlage stand. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur Kamener SC heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck. Das Hinspiel hatte beim 1:1 keinen Sieger gefunden.

Kreisliga A2 Unna/Hamm

01.12.2019, 17:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

Gleich zu Spielbeginn sorgte Jan Jacob mit seinem Treffer für eine frühe Führung des Kamener SC (5.). Raphael Krause musste nach nur 17 Minuten vom Platz, für ihn spielte Jan Brinkmann weiter. Für das 2:0 des Kamener SC zeichnete Abdelkarim Bouzerda verantwortlich (22.). Für ruhige Verhältnisse sorgte Krause, als er das 3:0 für das Team von Coach Ahmet Kahya besorgte (33.). Jonas Appelhoff war zur Stelle und markierte das 1:3 von RW Unna (39.). Der Halbzeitpfiff war noch nicht ertönt, als Bouzerda seinen zweiten Treffer nachlegte (45.). Der tonangebende Stil des Kamener SC spiegelte sich in einer klaren Pausenführung wider. Mit einem Wechsel – Tim Richter kam für Finn-Cedric Schröder – startete Rot-Weiß Unna in Durchgang zwei. Nach der erfolgreichen ersten Hälfte schickte der Kamener SC mit Robert Kramer einen frischen Spieler für Tom Milder auf das Feld. Eine starke Leistung zeigte Appelhoff, der sich mit einem Doppelpack für RW Unna beim Trainer empfahl (66./66.). Der Kamener SC stellte in der 72. Minute personell um: Aziz Aktas ersetzte Frank Nkongo Enoh und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Spielstark zeigte sich der Gastgeber, als Brinkmann (78.) und Aktas (86.) innerhalb weniger Minuten für die Vorentscheidung sorgten. Rot-Weiß Unna tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Marco Villani ersetzte Marco Wahle (78.). Nach abgeklärter Leistung blickte der Kamener SC auf einen klaren Heimerfolg über den Gast.

Mit dem souveränen Sieg gegen RW Unna festigte der Kamener SC die vierte Tabellenposition. Offensiv konnte dem Kamener SC in der Kreisliga A2 Unna/Hamm kaum jemand das Wasser reichen, was die 60 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Die Saison des Kamener SC verläuft weiterhin positiv, was die Gesamtbilanz von zehn Siegen, drei Remis und nur drei Niederlagen klar belegt. Den Kamener SC scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende fünf Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche.

In der Tabelle liegt Rot-Weiß Unna nach der Pleite weiter auf dem fünften Rang. RW Unna verbuchte insgesamt neun Siege, zwei Remis und fünf Niederlagen. Die Situation bei Rot-Weiß Unna bleibt angespannt. Gegen den Kamener SC kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie.

Kommende Woche tritt der Kamener SC beim SV Frömern an (Sonntag, 14:30 Uhr), parallel genießt RW Unna Heimrecht gegen die Zweitvertretung des TuS Westfalia Wethmar.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben