Kreisliga A2 Unna/Hamm: Kamener SC – SuS Oberaden, 1:4 (0:2)

Tor von Bouzerda bleibt nur ein Ehrentreffer

Der SuS Oberaden fügte dem Kamener SC am Sonntag die erste Saisonniederlage bei und siegte mit 4:1. Mit einem schnellen Doppelpack (33./38.) zum 2:0 schockte Joshua Linus Kusch den KSC. In der 43. Minute wechselte der Gastgeber Aziz Aktas für Joe-Joel Schmid ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Weitere Tore blieben bis zum Pfiff des Schiedsrichters aus. Somit ging es mit einem unveränderten Stand in die Halbzeitpause. Die gute Ausgangslage für den zweiten Durchgang nutzte Oberaden zum Wechseln: Ismail Pakdemir spielte fortan für Tarik Ikraine weiter. Abdelkarim Bouzerda ließ sich in der 50. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 1:2 für den Kamener SC. In der 65. Minute stellte der KSC personell um: Per Doppelwechsel kamen Mohammed Hammouch und Raphael Krause auf den Platz und ersetzten Maurice Hümmer und Jonas Thorsten Hahn. Serhat Yilmaz beseitigte mit seinen Toren (66./76.) die letzten Zweifel am Sieg des SuS O. Der Gast nahm in der 80. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Yunus Sevindir für Yasin Yilmaz vom Platz ging. Die 1:4-Heimniederlage des Kamener SC war Realität, als Schiedsrichter Mevludin Mujkic (Unna) die Partie letztendlich abpfiff.

Kreisliga A2 Unna/Hamm

01.09.2019, 18:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dem Blick auf die Tabelle sollte man zum jetzigen Saisonzeitpunkt nicht zu viel Bedeutung beimessen. Doch nach dieser Niederlage ist der KSC auf Platz sieben abgerutscht. Der Kamener SC ist mit sieben Punkten aus vier Partien gut in die Saison gestartet. Durch den Erfolg rückte der SuS Oberaden auf die zweite Position der Kreisliga A2 Unna/Hamm vor. Am nächsten Sonntag reist der KSC zum VfL Kamen, zeitgleich empfängt Oberaden den SV SW Frömern.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt