Kreisliga A2 Unna/Hamm: Königsborner SV – SuS Oberaden, 1:0 (0:0)

Königsborn holt Big Points

Die gute Serie des SuS Oberaden seit dem Saisonbeginn ist gerissen. Der Gast verlor gegen den Königsborner SV mit 0:1 und steckte damit die erste Saisonniederlage ein. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Letztendlich bestätigte sich diese Einschätzung, da lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage entschied.

Kreisliga A2 Unna/Hamm

20.10.2019, 18:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Torlos ging es in die Kabinen. Bei Oberaden änderte sich die Aufstellung für die zweite Halbzeit. Niclas Beckerling ersetzte Varlikhan Karakök. Zu Beginn des zweiten Durchgangs ging bei Königsborn Marcel Kalwey für Markus Sobala zu Werke, beide sind für die gleiche Position nominiert. Christopher Thomassen brach für den Gastgeber den Bann und markierte in der 62. Minute die Führung. Der SuS Oberaden stellte in der 70. Minute personell um: Tarik Ikraine ersetzte Ilias Mitat und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der Königsborner SV nahm in der 70. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Daniel Steinacker für Karsten Gumprecht vom Platz ging. Am Ende machte ein Tor den Unterschied zwischen Königsborn und Oberaden aus.

Der Königsborner SV mischt nach dem Zu-null-Sieg weiter vorne mit. Mit 48 geschossenen Toren gehört Königsborn offensiv zur Crème de la Crème der Kreisliga A2 Unna/Hamm. Die Saison des Königsborner SV verläuft weiterhin positiv, was die Gesamtbilanz von neun Siegen, einem Remis und nur einer Niederlage klar belegt. Neun Spiele ist es her, dass Königsborn zuletzt eine Niederlage kassierte.

Nach elf gespielten Runden gehen bereits 26 Punkte auf das Konto des SuS Oberaden und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden dritten Platz. Die Hintermannschaft ist das Prunkstück von Oberaden. Insgesamt erst neunmal gelang es dem Gegner, den SuS Oberaden zu überlisten. Oberaden baut die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus.

Während der Königsborner SV am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) beim VfL Kamen gastiert, duelliert sich der SuS Oberaden zeitgleich mit der Zweitvertretung des TuS Westfalia Wethmar.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt