Kreisliga A2 Unna/Hamm: SV Frömern – FC TuRa Bergkamen (Sonntag, 14:45 Uhr)

Macht Bergkamen seine Hausaufgaben?

Am kommenden Sonntag trifft der SV Frömern auf Bergkamen. Zuletzt spielte Frömern unentschieden – 2:2 gegen den VfL Kamen II. Auf heimischem Terrain blieb der FC TuRa am vorigen Sonntag aufgrund der 3:6-Pleite gegen den Kamener SC ohne Punkte.

Kreisliga A2 Unna/Hamm

08.11.2019, 14:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Daheim hat der SV Frömern die Form noch nicht gefunden: Die fünf Punkte aus sechs Partien sind eine verbesserungswürdige Bilanz. Insbesondere an vorderster Front kommt Frömern nicht zur Entfaltung, sodass nur 16 erzielte Treffer auf das Konto der Heimmannschaft gehen. Zu den vier Siegen und drei Unentschieden gesellen sich beim SV Frömern sechs Pleiten. Zuletzt machte Frömern etwas Boden gut. Zwei Siege und ein Unentschieden schaffte Frömern in den letzten fünf Spielen. Um das letzte Drittel der Tabelle zu verlassen, muss der SV Frömern diesen Trend fortsetzen.

Die Saison des FC TuRa Bergkamen verläuft bisher durchschnittlich: Insgesamt haben die Gäste sechs Siege, ein Unentschieden und sechs Niederlagen verbucht.

Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft des SV Frömern sein: Bergkamen versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als zweimal das Leder im gegnerischen Netz. Der tabellarische Abstand ist gering, beide Mannschaften trennen nur vier Zähler. Als bequemer Gegner gilt Frömern nicht. 32 Gelbe Karten kassierte der SV Frömern schon in der laufenden Saison. Eine gemütliche Vorstellung wird es für den FC TuRa demnach nicht werden.

Der SV Frömern steht vor einer schweren, aber nicht unlösbaren Aufgabe.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt