Kreisliga A2 Unna/Hamm: SV Langschede – BSV Heeren 09/24, 4:0 (2:0)

Krise hält an: Heeren 09/24 seit fünf Spielen sieglos

Mit 0:4 verlor der BSV Heeren 09/24 am vergangenen Sonntag deutlich gegen den SV Langschede. Im Vorfeld war eine ausgeglichene Partie erwartet worden, doch Langschede wusste zu überraschen. David Maximilian Matern glänzte an diesem Tag besonders. Er traf im Doppelpack für das Heimteam (19./43.). Mit der Führung für den SVL ging es in die Kabine. In der Halbzeit nahm Heeren 09/24 gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Thilo Ernst und Alexander Schmidt für Fabian Kahlert und Tim Kloeter auf dem Platz. Der SV Langschede wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Yannick Büscher kam für Matern (63.). In der 67. Minute legte Büscher zum 3:0 zugunsten von Langschede nach. Timo Kirstein zeichnete mit seinem Treffer aus der 76. Minute dafür verantwortlich, dass keine Zweifel mehr am Sieg des SVL aufkamen. In der 77. Minute stellte der BSV personell um: Per Doppelwechsel kamen Mark Barnefeld und Nils Ittermann auf den Platz und ersetzten Tobias Wrodarczyk und Matthias Böcker. Nach der Beendigung des Spiels durch Oliver Ruhnert (Arnsberg) feierte der SV Langschede einen dreifachen Punktgewinn gegen den BSV Heeren 09/24.

Kreisliga A2 Unna/Hamm

29.09.2019, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Für Langschede ging es nach dem Erfolg in der Tabelle weder nach oben noch nach unten. Der SVL erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien neun Zähler.

Heeren 09/24 rutschte mit dieser Niederlage auf den achten Tabellenplatz ab. Der Gast ließ im Tableau zuletzt Federn, nachdem man in den vergangenen fünf Spielen keinen Sieg eingefahren hatte. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher drei Siege ein. Nächsten Sonntag (15:00 Uhr) gastiert der SV Langschede beim Türk. SC Kamen, der BSV empfängt zeitgleich den VfK Weddinghofen.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt