Kreisliga A2 Unna/Hamm: SV SW Frömern – GS Cappenberg, 1:1 (1:0)

Doch noch gepunktet: Treffer von Klink reicht zum Remis

Der SV SW Frömern und GS Cappenberg teilten sich an diesem Spieltag die Punkte. Das Match endete mit einem 1:1. Wer vor dem Anpfiff ein Match auf Augenhöhe erwartet hatte, fühlte sich durch den Ausgang der Partie bestätigt.

Kreisliga A2 Unna/Hamm

01.09.2019, 18:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Thomas Bartling sein Team in der 27. Minute. Zur Pause wusste Frömern eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. Kevin Klink war zur Stelle und markierte das 1:1 von Cappenberg (56.). Der SVF stellte in der 57. Minute personell um: Christian Döring ersetzte Stefan Rachuba und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. GSC tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Pascal Harder ersetzte Robin Selbstaedt (60.). Beim Abpfiff durch den Schiedsrichter Nico Przibylla (Menden (Sauerland)) stand es zwischen dem SV SW Frömern und GS Cappenberg pari, sodass sich beide mit jeweils einem Punkt begnügen mussten.

Durch den Teilerfolg verbesserte sich Frömern im Klassement auf Platz elf.

Cappenberg belegt momentan mit fünf Punkten den neunten Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 7:7 ausgeglichen. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher einen Sieg ein. Am Sonntag muss der SVF beim SuS Oberaden ran, zeitgleich wird GS Cappenberg von Rot-Weiß Unna in Empfang genommen.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt