Kreisliga A2 Unna/Hamm: SV SW Frömern – VfL Kamen, 1:6 (0:5)

Kamen gut in Form

Kamen führte Frömern nach allen Regeln der Kunst mit 6:1 vor. Der VfL setzte sich standesgemäß gegen den SV SW Frömern durch. Der VfL Kamen ging durch ein Eigentor von Serif Yesil in Führung (24.). In der 30. Minute brachte Mark Ellerkmann das Netz für den Gast zum Zappeln. Mit dem 3:0 von Julian Blume für Kamen war das Spiel eigentlich schon entschieden (35.). Ellerkmann (40.) und Marvin Bremkes (44.) brachten dem VfL mit zwei schnellen Treffern die Vorentscheidung. In Durchgang eins war Frömern komplett von der Rolle und schaute zur Pause auf einen wahrhaft deprimierenden Rückstand. Christian Holzhausen erzielte in der 55. Minute den Ehrentreffer für die Gastgeber. Eigentlich war der SVF schon geschlagen, als Bremkes das Leder zum 1:6 über die Linie beförderte (56.). In der 60. Minute wechselte der VfL Kamen Mehmet Ali Dikmen für Florian Gehrmann ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Der SV SW Frömern tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Alexander Heppe ersetzte Yesil (60.). Mit dem Schlusspfiff durch Jens Gura (Menden (Sauerland)) stand der Auswärtsdreier für Kamen. Frömern wurde mit 6:1 besiegt.

Kreisliga A2 Unna/Hamm

15.09.2019, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der SVF wartet weiter auf den ersten Dreier auf heimischem Terrain. Wann bekommt Frömern die Defensivprobleme in den Griff? Nach der Niederlage gegen den VfL gerät der SV SW Frömern immer weiter in die Bredouille. Im Angriff weist der SVF deutliche Schwächen auf, was die nur sechs geschossenen Treffer eindeutig belegen. Mit nun schon vier Niederlagen, aber nur einem Sieg und einem Unentschieden sind die Aussichten des SV SW Frömern alles andere als positiv. Mit dem Gewinnen tut sich Frömern weiterhin schwer, sodass man schon das dritte Spiel sieglos blieb.

Der VfL Kamen ist auswärts noch ohne Punktverlust. Kamen hat nach dem souveränen Erfolg über den SVF weiter die vierte Tabellenposition inne. Der VfL knüpft mit dem Sieg an die guten Auftritte in der bisherigen Saison an. Insgesamt sammelte der VfL Kamen vier Siege, ein Unentschieden und kassierte nur eine Niederlage. Fünf Spiele währt bereits die Serie, in der Kamen ungeschlagen ist. Nächster Prüfstein für den SV SW Frömern ist die Reserve der SSV Mühlhausen (Sonntag, 12:45 Uhr). Der VfL misst sich am selben Tag mit GS Cappenberg (15:00 Uhr).

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt