Kreisliga A2 Unna/Hamm: VfK Weddinghofen – SuS Oberaden (Sonntag, 15:00 Uhr)

Ein Sieg ist gefordert

Weddinghofen muss mit einer schwarzen Serie von sechs Niederlagen im Gepäck auch Liga-Schwergewicht SuS Oberaden empfangen. Jüngst brachte Grün-Schwarz Cappenberg dem VfK Weddinghofen die zehnte Niederlage des laufenden Fußballjahres bei. Nichts zu holen gab es beim letzten Ligaauftritt, als sich der SuS Oberaden auf eigener Anlage mit 0:1 dem SV Langschede geschlagen geben musste. Das Hinspiel hatte Oberaden deutlich mit 5:1 gewonnen.

Kreisliga A2 Unna/Hamm

14.02.2020, 15:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Weddinghofen musste schon 55 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore.

Die Defensive des SuS Oberaden (16 Gegentreffer) gehört zum Besten, was die Kreisliga A2 Unna/Hamm zu bieten hat. Drei Niederlagen trüben die Bilanz der Elf von Birol Dereli mit ansonsten zwölf Siegen und zwei Remis.

Insbesondere den Angriff des Gasts gilt es für den VfK Weddinghofen in Schach zu halten. Durchschnittlich lässt Oberaden den Ball mehr als zweimal pro Partie im Netz zappeln. Weddinghofen bekommt es mit einer harten Nuss zu tun. In der Fremde weiß der SuS Oberaden bislang zu überzeugen. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Der VfK Weddinghofen schafft es mit 15 Zählern derzeit nur auf Platz 13, während Oberaden 23 Punkte mehr vorweist und damit den dritten Rang einnimmt. Bleiben beide Mannschaften ihrer Linie treu und bestreiten das Spiel mit gewohnter Härte, wird der Schiedsrichter alle Hände voll zu tun haben. Die letzten sechs Spiele alle verloren: Weddinghofen braucht unbedingt wieder ein Erfolgserlebnis. Ob das gegen den SuS Oberaden gelingt, ist zu bezweifeln, siegte Oberaden immerhin dreimal in den letzten fünf Spielen.

Formstärke und Tabellenposition sprechen für den SuS Oberaden. Dem VfK Weddinghofen bleibt die Rolle des Herausforderers.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben