Kreisliga A2 Unna/Hamm: VfL Kamen – FC TuRa Bergkamen, 5:3 (3:1)

VfL Kamen gewinnt Torfestival

Drei Punkte gingen am Sonntag aufs Konto des VfL Kamen. Die Mannschaft von Coach Sebastian Laub setzte sich mit einem 5:3 gegen den FC TuRa Bergkamen durch. Der VfL Kamen erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier. Das Hinspiel bei Bergkamen hatte der VfL Kamen schlussendlich mit 2:0 gewonnen.

Kreisliga A2 Unna/Hamm

08.12.2019, 17:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Robin Klug brachte den FC TuRa in der 21. Minute in Front. Nach nur 27 Minuten verließ Jannik Haase vom VfL Kamen das Feld, Sefa Iscan kam in die Partie. Mit einem schnellen Doppelpack (34./34.) zum 2:1 schockte Julian Blume den FC TuRa Bergkamen und drehte das Spiel. Der VfL Kamen baute die Führung in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs aus, als Abdulkadir Öden in der 48. Minute traf. Alexander Berger von Bergkamen nahm zum Wiederanpfiff einen Wechsel vor: Noah Trzebinski blieb in der Kabine, für ihn kam Nico Krause. Das 2:3 der Gäste bejubelte Hasan Kopar (64.). Mark Ellerkmann beseitigte mit seinen Toren (65./65.) die letzten Zweifel am Sieg des VfL Kamen. Der FC TuRa stellte in der 65. Minute personell um: Kevin Golly ersetzte Kerim Lütfü Gercek und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der VfL Kamen tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Burim Losay ersetzte Gezim Losaj (78.). Mit dem zweiten Treffer von Kopar rückte der FC TuRa Bergkamen wieder ein wenig an den VfL Kamen heran (89.). Am Schluss schlug der VfL Kamen Bergkamen vor eigenem Publikum und rief dabei eine souveräne Leistung ab.

Trotz des Sieges bleibt der VfL Kamen auf Platz sechs. Acht Siege, drei Remis und sechs Niederlagen haben die Gastgeber momentan auf dem Konto. Die letzten Resultate des VfL Kamen konnten sich sehen lassen – zehn Punkte aus fünf Partien.

Der FC TuRa holte auswärts bisher nur zehn Zähler. Der FC TuRa Bergkamen belegt mit 22 Punkten den achten Tabellenplatz. Sieben Siege, ein Remis und neun Niederlagen hat Bergkamen derzeit auf dem Konto. In den letzten Partien hatte der FC TuRa kaum etwas zu melden und ging (zumeist) leer aus.

Der VfL Kamen verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 16.02.2020 beim SV Langschede wieder gefordert. Der FC TuRa Bergkamen trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf die Zweitvertretung des SSV Mühlhausen.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben