Kreisliga A2 Unna/Hamm: VfL Kamen II – BSV Heeren 09/24, 0:0 (0:0)

Kamen II und Heeren 09/24 trennen sich torlos

Der BSV Heeren 09/24 kam im Gastspiel bei der Zweitvertretung der VfL Kamen trotz Favoritenrolle nicht über ein 0:0-Remis hinaus. Mit einem respektablen Unentschieden trennte sich Kamen II vom Favoriten. Nach nur 22 Minuten verließ Gabriel Honorio von Heeren 09/24 das Feld, Kemal Akbulut kam in die Partie. Die Gäste stellten in der 40. Minute personell um: Arne Volkmer ersetzte Daniel Paul und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. Der BSV ging mit Formationsänderungen in die zweite Halbzeit, da Tim Kloeter nun für Kevin Pasternack weiterspielte. Der VfL II nahm in der 63. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Axel Kadzioch für Pascal Hirsch vom Platz ging. Am Ende sicherte sich die Heimmannschaft mit diesem 0:0 einen Zähler.

Kreisliga A2 Unna/Hamm

15.09.2019, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der VfL Kamen II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Zu Hause ist Sand im Getriebe: Kamen II ist in der bisherigen Saison daheim noch ohne Sieg. Zu mehr als Platz elf reicht die Bilanz des VfL II derzeit nicht. Die bisherige Saisonbilanz des VfL Kamen II bleibt mit zwei Siegen, einem Unentschieden und drei Pleiten schwach. Nur einmal ging Kamen II in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Mit zehn Punkten auf der Habenseite steht der BSV Heeren 09/24 derzeit auf dem fünften Rang. Drei Siege, ein Remis und zwei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme von Heeren 09/24 bei. Der letzte Dreier liegt für den BSV bereits drei Spiele zurück. Kommende Woche tritt der VfL II beim Türk. SC Kamen an (Sonntag, 15:00 Uhr), parallel genießt der BSV Heeren 09/24 Heimrecht gegen den FC TuRa Bergkamen.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt