Kreisliga A2 Unna/Hamm: VfL Kamen II – SV Frömern, 2:2 (1:0)

Öden rettet das Remis

Am Sonntag kam der SV Frömern bei der Zweitvertretung des VfL Kamen nicht über ein 2:2 hinaus. Mit einem respektablen Unentschieden trennte sich der VfL Kamen II vom Favoriten.

Kreisliga A2 Unna/Hamm

03.11.2019, 17:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

In der 37. Minute wechselte das Heimteam Mamadou Dioulde Diallo für Axel Kadzioch ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. In der 40. Minute verwandelte Jannik Haase einen Elfmeter zum 1:0 für den VfL Kamen II. Die Pausenführung des VfL Kamen II fiel knapp aus. Christian Holzhausen, der von der Bank für Marcel Rose kam, sollte für neue Impulse bei Frömern sorgen (53.). Das 1:1 des Gasts bejubelte Holzhausen (60.). Für das zweite Tor des SV Frömern war Christian Döring verantwortlich, der in der 63. Minute das 2:1 besorgte. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Wenige Augenblicke später besorgte Abdulkadir Öden den Ausgleich (69.). Der VfL Kamen II nahm in der 71. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Timo Seiwerth für Jan-Philipp Ehlenberger vom Platz ging. Am Ende sicherte sich der VfL Kamen II mit diesem 2:2 einen Zähler.

Der VfL Kamen II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 4 Gegentreffer pro Spiel. Der Teilerfolg brachte eine tabellarische Verbesserung mit sich. Der VfL Kamen II liegt nun auf Platz 14. Die Ursache für das bis dato schwache Abschneiden des VfL Kamen II liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 51 Gegentreffer fing. Der VfL Kamen II verbuchte insgesamt zwei Siege, zwei Remis und neun Niederlagen. Gewinnen hatte beim VfL Kamen II zuletzt Seltenheitswert. Der letzte Dreier liegt bereits acht Spiele zurück.

Frömern holte auswärts bisher nur zehn Zähler. Der SV Frömern bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz elf. Vier Siege, drei Remis und sechs Niederlagen hat Frömern derzeit auf dem Konto.

Nächster Prüfstein für den VfL Kamen II ist Grün-Schwarz Cappenberg (Sonntag, 14:30 Uhr). Der SV Frömern misst sich am selben Tag mit dem FC TuRa Bergkamen (14:45 Uhr).

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt