Kreisliga A2 Unna/Hamm: VfL Kamen – SV Frömern (Sonntag, 15:00 Uhr)

VfL Kamen gegen Frömern – Heimfluch gegen Auswärtstrumpf

Frömern trifft am Sonntag (15:00 Uhr) auf den VfL Kamen. Zuletzt spielte der VfL Kamen unentschieden – 3:3 gegen den SV Langschede. Das letzte Ligaspiel endete für den SV Frömern mit einem Teilerfolg. 1:1 hieß es am Ende gegen Rot-Weiß Unna. Frömern kam im Hinspiel gegen den VfL Kamen unter die Räder. Für das 1:6 möchte sich der SV Frömern nun revanchieren.

Kreisliga A2 Unna/Hamm

13.03.2020, 15:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Sechsmal ging der VfL Kamen bislang komplett leer aus. Hingegen wurde achtmal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen vier Punkteteilungen. Zuletzt lief es recht ordentlich für das Team von Coach Sebastian Laub – acht Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

Die Bilanz von Frömern nach 18 Begegnungen setzt sich aus sechs Erfolgen, fünf Remis und sieben Pleiten zusammen. Acht Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für die Mannschaft von Coach Thomas Schneider dar.

Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft des Gasts sein: Der VfL Kamen versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als zweimal das Leder im gegnerischen Netz. Die bisherigen Gastauftritte brachten dem SV Frömern Respekt in der Liga ein – ein Vorbote für die Partie beim VfL Kamen? Im Klassement liegen beide Teams dicht beieinander. Lediglich fünf Punkte machen den Unterschied aus. Offenbar teilte Frömern gerne aus. 44 Gelbe Karten im bisherigen Saisonverlauf sind ein beachtlicher Arbeitsnachweis.

Der VfL Kamen oder der SV Frömern? Wer am Ende als Sieger dasteht, ist aufgrund des ähnlichen Leistungsvermögens kaum vorhersagbar.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben