Kreisliga B Iserlohn West: SG Eintracht Ergste II – FC Eintracht Ihmert/Bredenbruch II (Sonntag, 12:

SGE Ergste II schielt nach oben

Die Zweitvertretung von Ihmert/Bredenbr. will im Spiel bei der Reserve der SGE Ergste nach drei Spielen ohne Sieg den Abwärtstrend endlich stoppen. Während Ergste II nach dem 7:2 über den SC 1912 Hennen III mit breiter Brust antritt, musste sich der FC Eintracht Ihmert/Bredenbruch II zuletzt mit 3:4 geschlagen geben.

Kreisliga B Iserlohn West

01.11.2019, 12:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Gastgeber kann die nächste Aufgabe optimistisch angehen: Auf eigenem Platz wusste man bislang zu überzeugen (3-2-0). Die SGE Ergste II führt mit zwölf Punkten die zweite Tabellenhälfte an. Die Bilanz der bisherigen Saison von Ergste II kommt ausgeglichen daher: Jeweils drei Siege, Unentschieden und Niederlagen hat man zutage gefördert. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – zehn Punkte aus den letzten fünf Partien holte die SG Eintracht Ergste II.

Lediglich fünf Punkte stehen für Ihmert/Bredenbr. II auswärts zu Buche. Mit fünf Punkten auf der Habenseite steht der Gast derzeit auf dem 14. Rang. Im Angriff weist der FC Eintracht Ihmert/Bredenbruch II deutliche Schwächen auf, was die nur zwölf geschossenen Treffer eindeutig belegen. Ihmert/Bredenbr. II holte aus den bisherigen Partien einen Sieg, zwei Remis und sieben Niederlagen. Die letzten Auftritte des FC Eintracht Ihmert/Bredenbruch II waren nicht von Erfolg gekrönt, sodass auch nur eines der letzten fünf Spiele gewonnen wurde.

Vor allem die Offensivabteilung der SGE Ergste II muss Ihmert/Bredenbr. II in den Griff kriegen. Im Schnitt trifft der Gegner mehr als dreimal pro Spiel.

Der Blick auf die Zahlen deutet auf ein ungleiches Duell hin. Ergste II ist in der Tabelle besser positioniert als der FC Eintracht Ihmert/Bredenbruch II und aktuell zudem äußerst formstark.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben