Kreisliga B Iserlohn West: Sportfreunde Oestrich – SC 1912 Hennen III, 3:3 (2:2)

Dorner rettet SC Hennen III einen Zähler

Im Spiel der Sportfreunde Oestrich gegen den SC 1912 Hennen III gab es Tore am laufenden Band. Am Ende teilten sich sich beide Kontrahenten die Punkte beim Stand von 3:3. Mit einem respektablen Unentschieden trennte sich der SC Hennen III vom Favoriten.

Kreisliga B Iserlohn West

01.12.2019, 22:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

Kaum war das Spiel angepfiffen, lagen die SF Oestrich bereits in Front. Ledio Deliu markierte in der zweiten Minute die Führung. Für das erste Tor des SC 1912 Hennen III war Patrick Dorner verantwortlich, der in der 13. Minute das 1:1 besorgte. Fabian Beineke musste nach nur 18 Minuten vom Platz, für ihn spielte Werner Spindler weiter. Das 2:1 des SC Hennen III bejubelte Fabrizio Bilardi (25.). Ehe der Unparteiische Sascha Niebecker (Menden (Sauerland)) die Akteure zur Pause bat, erzielte Devin Turcan aufseiten von Oestrich das 2:2 (41.). Sergio Herrero tauschte zur Halbzeit zwei für dieselbe Position nominierte Spieler. Cevat Atakan Yilmaz war fortan für Phanumat Martens dabei. Ohne dass sich am Stand noch etwas geändert hatte, verabschiedeten sich beide Mannschaften zur Pause in die Kabinen. Dass die Sportfreunde Oestrich in der Schlussphase auf den Sieg hofften, war das Verdienst von Stefan Schmidt, der in der 76. Minute zur Stelle war. In der 82. Minute sicherte Dorner seiner Mannschaft mit dem Ausgleich zum 3:3 das Unentschieden. Damit schoss er bereits seinen zweiten Treffer. Letztlich trennten sich die SF Oestrich und der SC 1912 Hennen III remis.

Oestrich besetzt momentan mit 22 Punkten den sechsten Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 43:43 ausgeglichen. Sieben Siege, ein Remis und sechs Niederlagen haben die Gastgeber momentan auf dem Konto. Der Ertrag der vergangenen fünf Spiele ist überschaubar bei den Sportfreunde Oestrich. Von 15 möglichen Zählern holte man nur vier.

Der SC Hennen III muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 5 Gegentreffer pro Spiel. Das Team von Coach Dirk Appelhoff holte auswärts bisher nur einen Zähler. In der Defensivabteilung des Gasts knirscht es gewaltig, weshalb man weiter im Schlamassel steckt. Die Defensive des SC 1912 Hennen III muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 61-mal war dies der Fall. Der SC Hennen III verbuchte insgesamt drei Siege, ein Remis und acht Niederlagen. Die letzten Auftritte waren mager, sodass der SC 1912 Hennen III nur eines der letzten fünf Spiele gewann.

Weiter geht es für die SF Oestrich am kommenden Sonntag daheim gegen den VfR Lasbeck-Stenglingsen. Für den SC Hennen III steht am gleichen Tag ein Duell mit dem MSV Iserlohn an.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben