Kreisliga B Iserlohn West: VTS Iserlohn II – Sportfreunde Hüingsen III, 2:3 (1:1)

SF Hüingsen III siegen dank Joker Suyalcinkaya

Mit einem Tor Unterschied endete die Partie, die die SF Hüingsen III mit 3:2 gegen die Reserve des VTS Iserlohn für sich entschieden. Die Überraschung blieb aus, sodass der VTS Iserlohn II eine Niederlage kassierte.

Kreisliga B Iserlohn West

01.12.2019, 22:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Sportfreunde Hüingsen III gingen durch Timo Henseleit in der 15. Minute in Führung. Nach nur 24 Minuten verließ Soner Can vom VTS Iserlohn II das Feld, Gökhan Sentürk kam in die Partie. Als manch einer bereits mit den Gedanken in der Halbzeitpause war, besorgte Emrah Özcelik auf Seiten der Elf von Coach Senel cemil das 1:1 (45.). Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Sören Augustin versenkte die Kugel zum 2:1 (47.). In der 54. Minute war Özcelik mit dem Ausgleich zum 2:2 zur Stelle. Damit schoss er bereits seinen zweiten Treffer! Die SF Hüingsen III wechselten einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Ömer Faruk Suyalcinkaya kam für Manuel Niemeier (74.). Das Team von Coach Gerhard Heubner nahm in der 78. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Augustin für Cedric Bahr vom Platz ging. Der VTS Iserlohn II musste den Treffer von Suyalcinkaya zum 3:2 hinnehmen (83.). Am Ende nahmen die Sportfreunde Hüingsen III beim Tabellenletzten einen Auswärtssieg mit.

Wann bekommt der Gastgeber die Defensivprobleme in den Griff? Nach der Niederlage gegen die SF Hüingsen III gerät der VTS Iserlohn II immer weiter in die Bredouille. Der VTS Iserlohn II schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 73 Gegentore verdauen musste. In dieser Saison sammelte der VTS Iserlohn II bisher einen Sieg und kassierte zwölf Niederlagen.

Die Sportfreunde Hüingsen III behaupten nach dem Erfolg über den VTS Iserlohn II den zweiten Tabellenplatz. Nur zweimal gaben sich die SF Hüingsen III bisher geschlagen.

Dem VTS Iserlohn II bleibt das Pech treu, was die fünfte Pleite in Serie nachhaltig unter Beweis stellt. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebten die Sportfreunde Hüingsen III seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt fünf Spiele ist es her.

Am nächsten Sonntag (14:45 Uhr) reist der VTS Iserlohn II zum VfK Iserlohn, am gleichen Tag begrüßen die SF Hüingsen III die Zweitvertretung des FC Iserlohn vor heimischem Publikum.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben