Kreisliga B1 Dortmund: DJK Westfalia Kirchlinde 1927 – SV Westfalia Huckarde II, 1:4 (0:2)

Westfalia Kirchlinde weiter ohne Heimsieg

Für die DJK Westfalia Kirchlinde 1927 gab es in der Partie gegen die Reserve der SV Westfalia Huckarde, an deren Ende eine 1:4-Niederlage stand, nichts zu holen. Westfalia Huckarde war als klarer Favorit ins Spiel gegangen und enttäuschte die eigenen Anhänger nicht.

Kreisliga B1 Dortmund

29.09.2019, 20:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Resat Karadeniz trug sich in der achten Spielminute in die Torschützenliste ein. Robin Lange war es, der in der 36. Minute das Spielgerät im Gehäuse der Westfalia Kirchlinde unterbrachte. Das Heimteam wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Chosro Zargripoor kam für Muhammed Akman (37.). Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte Schiedsrichter Tristan Ebbers (Lünen) die Akteure in die Pause. Bei der DJK WK gab es ein neues Gesicht auf dem Platz: Niclas Julian Lindemann wurde für Farah Ahmed Adan eingewechselt. Der SVW tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Jan Moldenhauer ersetzte Max Siebrecht (61.). Den Vorsprung der Gäste ließ Christopher Sobek in der 81. Minute anwachsen. Für das 1:3 der DJK Westfalia Kirchlinde 1927 zeichnete Thomas Anifantis verantwortlich (87.). In der Nachspielzeit besserte Lange seine Torbilanz nochmals auf, als er in der 92. Minute seinen zweiten Tagestreffer für den SV Westfalia Huckarde II erzielte. Am Schluss siegte Westfalia Huckarde gegen die Westfalia Kirchlinde.

Die DJK WK muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3,62 Gegentreffer pro Spiel. Auf heimischem Terrain verbuchte die DJK Westfalia Kirchlinde 1927 im laufenden Spieljahr noch keinen Dreier. Die Westfalia Kirchlinde machte in der Tabelle einen Schritt nach vorne und steht nun auf dem 13. Platz. Die Offensive der DJK WK strahlte insgesamt zu wenig Gefahr aus, sodass die DJK Westfalia Kirchlinde 1927 bis jetzt erst zehn Treffer erzielte. In dieser Saison sammelte die Westfalia Kirchlinde bisher einen Sieg und kassierte sieben Niederlagen. Die letzten Auftritte der DJK WK waren nicht von Erfolg gekrönt, sodass auch nur eines der letzten fünf Spiele gewonnen wurde.

Trotz des Sieges bleibt der SVW auf Platz sechs. Die Saisonbilanz des SV Westfalia Huckarde II sieht damit weiter sehr positiv aus. Bei fünf Siegen und einem Unentschieden büßte Westfalia Huckarde lediglich zwei Niederlagen ein. Der SVW befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen neun Punkte.

Nächster Prüfstein für die DJK Westfalia Kirchlinde 1927 ist die Zweitvertretung der Dorstfelder SC (Sonntag, 13:00 Uhr). Der SV Westfalia Huckarde II misst sich am selben Tag mit der SV Urania Lütgendortmund (14:30 Uhr).

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt