Kreisliga B1 Dortmund: Rot Weiß Germania 11/67 II – Sportverein Arminia 08 Marten, 4:2 (2:1)

Negativserie der Arminia Martern hält weiter an

Das Auswärtsspiel des Sportverein Arminia 08 Marten endete erfolglos. Gegen die Zweitvertretung von Rot Weiß Germania 11/67 gab es nichts zu holen. Die Gastgeber gewannen die Partie mit 4:2. Auf dem Papier ging die Germania 11/67 als Favorit ins Spiel gegen die Arminia Martern – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war.

Kreisliga B1 Dortmund

29.09.2019, 20:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Für das 1:0 von RWG zeichnete Marcus Stuppan verantwortlich (12.). In der 21. Minute brachte Mahmut Turan den Ball im Netz von Rot Weiß Germania 11/67 II unter. Marcel Herzog versenkte die Kugel zum 2:1 (31.). Die Germania 11/67 nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Beim SVM08 änderte sich die Aufstellung für die zweite Halbzeit. Marcel Greißner ersetzte Mario Schüller. In Durchgang zwei lief Julian Schümann anstelle von Tim Wormitt für RWG auf. Marcel Paultyn war zur Stelle und markierte das 3:1 von Rot Weiß Germania 11/67 II (59.). In der 60. Minute wechselte der Sportverein Arminia 08 Marten Sezgin Anghel für Roman Laczkowski ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Die Gäste nahmen in der 60. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Simon Doods für Rolf Schmidt vom Platz ging. Andre Braune, der von der Bank für Turan kam, sollte für neue Impulse bei der Arminia Martern sorgen (66.). Braune witterte seine Chance und schoss den Ball zum 2:3 für den SVM08 ein (82.). In der Nachspielzeit besserte Paultyn seine Torbilanz nochmals auf, als er in der 93. Minute seinen zweiten Tagestreffer für die Germania 11/67 erzielte. Als Schiedsrichter Cemil Atasoy (Dortmund) die Partie abpfiff, reklamierte RWG schließlich einen 4:2-Heimsieg für sich.

Das Resultat wirkte sich positiv auf die Tabellenposition von Rot Weiß Germania 11/67 II aus und brachte eine Verbesserung auf Platz zehn ein. In dieser Saison sammelte RWG bisher drei Siege und kassierte vier Niederlagen.

Der Sportverein Arminia 08 Marten holte auswärts bisher nur drei Zähler. Die Arminia Martern machte in der Tabelle einen Schritt nach vorne und steht nun auf dem 14. Platz. Die Ursache für das bis dato schwache Abschneiden des SVM08 liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 38 Gegentreffer fing. Vor vier Spielen bejubelte der Sportverein Arminia 08 Marten zuletzt einen Sieg. Am nächsten Sonntag reist Rot Weiß Germania 11/67 II zum TuS Eichlinghofen III, zeitgleich empfängt die Arminia Martern den FC. SANDZAK.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt