Kreisliga B1 Dortmund: SV Urania Lütgendortmund – Grün-Weiß Kley, 6:0 (2:0)

Detroy trifft: Lütgendortmund deklassiert GW Kley

Der SV Urania Lütgendortmund kannte mit seinem hoffnungslos unterlegenen Gegner keine Gnade und trug einen 6:0-Erfolg davon. Die Elf von Coach Christoph Blumberg hatte schon im Vorfeld Rückenwind. Da war es nur ein Leichtes, das Ding sicher nach Hause zu bringen. Im Hinspiel wurde Grün-Weiß Kley mit 1:6 abgeschossen.

Kreisliga B1 Dortmund

06.12.2019, 21:24 Uhr / Lesedauer: 2 min

Cedric Volgmann brachte Lütgendortmund in der 19. Minute in Front. Berke Yakici erhöhte den Vorsprung des Gastgebers nach 25 Minuten auf 2:0. Nach dem ernüchternden Start wechselte Sonnhard Osyka noch in der ersten Halbzeit und schickte Tobias Hampel für Bassel Alkhalaf auf das Spielfeld. GW Kley stellte in der 37. Minute personell um: Haki Nargili ersetzte Dean Feldhoff und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, sodass das Ergebnis noch Bestand hatte, als sich die Teams in die Pause verabschiedeten. Der SV Urania nahm in der 60. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Matti Lipka für Nazim Becker vom Platz ging. Timo Detroy, der von der Bank für Volgmann kam, sollte für neue Impulse beim SV Urania Lütgendortmund sorgen (65.). Detroy brachte Lütgendortmund in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (67.). Lipka zeichnete mit seinem Treffer aus der 70. Minute dafür verantwortlich, dass keine Zweifel mehr am Sieg des SV Urania aufkamen. Der SV Urania Lütgendortmund baute die Führung aus, indem Detroy zwei Treffer nachlegte (76./90.). Nach abgeklärter Leistung blickte Lütgendortmund auf einen klaren Heimerfolg über Kley.

Mit dem souveränen Sieg gegen Grün-Weiß Kley festigte der SV Urania die dritte Tabellenposition. Mit dem Sieg knüpfte Lütgendortmund an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert der SV Urania Lütgendortmund zwölf Siege und drei Remis für sich, während es nur zwei Niederlagen setzte. Fünf Spiele währt bereits die Serie, in der der SV Urania ungeschlagen ist.

GW Kley holte auswärts bisher nur neun Zähler. Die deutliche Niederlage verschärft die Situation des Gasts immens. Kley musste schon 72 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Grün-Weiß Kley musste sich nun schon zwölfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da GW Kley insgesamt auch nur vier Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Kley überließ den Gegnern in den letzten fünf Spielen jede Menge Punkte und sicherte sich nur einen Sieg.

Für beide Mannschaften geht es zunächst in die Winterpause. Am 16.02.2020 fährt der SV Urania Lütgendortmund dann im nächsten Spiel zur Reserve von Rot-Weiß Germania 11/67, während Grün-Weiß Kley am gleichen Tag bei der Zweitvertretung des TuS Rahm antritt.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben