Kreisliga B1 Dortmund: TuS Kruckel 1910 – Rot-Weiß Germania 11/67 II, 7:0 (2:0)

RWG II verliert hoch bei TuS Kruckel

Der TuS Kruckel 1910 führte die Reserve von Rot-Weiß Germania 11/67 nach allen Regeln der Kunst mit 7:0 vor. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten des TuS Kruckel. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt.

Kreisliga B1 Dortmund

01.12.2019, 17:24 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ertugurul Aksoy brachte die Mannschaft von Coach Galip Senel in der 23. Minute in Front. Mohamed Achref Abdelkefi erhöhte für den Gastgeber auf 2:0 (29.). Mit der Führung für Kruckel ging es in die Kabine. Nach der erfolgreichen ersten Hälfte schickte der TuS Kruckel 1910 mit Abou El Abass Soumare einen frischen Spieler für Tarik Gürer auf das Feld. Der TuS Kruckel wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Dennis Pieners kam für Ibrahim Senel (64.). Den Vorsprung von Kruckel ließ Soumare in der 67. Minute anwachsen. Der TuS Kruckel 1910 tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Rouven Janowski ersetzte Souleymane Anne (70.). Aksoy (74.) und Soumare (74.) schossen weitere Treffer für den TuS Kruckel, während Abdelkefi (81.) das 6:0 markierte. In der Nachspielzeit besserte Aksoy seine Torbilanz nochmals auf, als er in der 92. Minute seinen dritten Tagestreffer für Kruckel erzielte. Am Schluss schlug der TuS Kruckel 1910 RWG II vor eigenem Publikum und rief dabei eine souveräne Leistung ab.

Durch den nie gefährdeten Sieg gegen Rot-Weiß Germania 11/67 II festigte der TuS Kruckel den fünften Tabellenplatz. Die Offensive von Kruckel in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Auch RWG II war in diesem Spiel mehrmals überfordert. Bereits 69-mal schlugen die Angreifer des TuS Kruckel 1910 in dieser Spielzeit zu. Die Saisonbilanz des TuS Kruckel sieht damit weiter sehr positiv aus. Bei zehn Siegen und einem Unentschieden büßte Kruckel lediglich vier Niederlagen ein.

Rot-Weiß Germania 11/67 II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 4 Gegentreffer pro Spiel. Das Team von Coach Christian Gries holte auswärts bisher nur drei Zähler. Die Abstiegssorgen der Gäste sind nach der klaren Niederlage größer geworden. Die Offensive von RWG II strahlte insgesamt zu wenig Gefahr aus, sodass Rot-Weiß Germania 11/67 II bis jetzt erst 20 Treffer erzielte. In dieser Saison sammelte RWG II bisher vier Siege und kassierte elf Niederlagen. Rot-Weiß Germania 11/67 II ließ in den letzten fünf Spielen einiges vermissen und sicherte sich nur einmal die Maximalausbeute.

Am nächsten Sonntag reist der TuS Kruckel 1910 zum FC Sandzak, zeitgleich empfängt RWG II den SV Westrich.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben