Kreisliga B1 Dortmund: TuS Kruckel 1910 – SV Westrich, 5:4 (1:1)

TuS Kruckel bleibt Herr im eigenen Haus

Der TuS Kruckel 1910 und der SV Westrich lieferten sich ein wahres Torfestival, das schließlich mit 5:4 endete. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Letztendlich bestätigte sich diese Einschätzung, da lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage entschied.

Kreisliga B1 Dortmund

17.11.2019, 19:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Robin Spieker musste nach nur 18 Minuten vom Platz, für ihn spielte Slava Justus weiter. Niklas Barnfeld brachte den TuS Kruckel in der 28. Minute ins Hintertreffen. Mohamed Achref Abdelkefi nutzte die Chance für den Gastgeber und beförderte in der 38. Minute das Leder zum 1:1 ins Netz. Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Für das 2:1 von Westrich zeichnete Niklas Ernst verantwortlich (52.). Ertugurul Aksoy schockte den Gast und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für Kruckel (55./63.). Der SV Westrich stellte in der 60. Minute personell um: Tom Korbmacher ersetzte Kevin Pascal Mücke und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der TuS Kruckel 1910 tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Mehmet Aksoy ersetzte Souleymane Anne (60.). Das 3:3 von Westrich stellte Justus sicher (82.). Dass der TuS Kruckel in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Abou El Abass Soumare, der in der 84. Minute zur Stelle war. Die passende Antwort hatte Marvin Nieswand parat, als er in der 90. Minute zum Ausgleich traf. Es waren nur noch wenige Augenblicke zu spielen, als Soumare für einen Treffer sorgte (92.). Schließlich strich Kruckel die Optimalausbeute gegen den SV Westrich ein.

Große Sorgen wird sich Galip Senel um die Defensive machen. Schon 35 Gegentore kassierte der TuS Kruckel 1910. Mehr als zweieinhalb pro Spiel – definitiv zu viel. Der TuS Kruckel behauptet nach dem Erfolg über Westrich den fünften Tabellenplatz. Die Angriffsreihe von Kruckel lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 62 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Die Saison des TuS Kruckel 1910 verläuft weiterhin positiv, was die Gesamtbilanz von neun Siegen, einem Remis und nur vier Niederlagen klar belegt. Aus den vergangenen fünf Partien verbuchte der TuS Kruckel nur sechs Zähler.

Nach 15 Spieltagen und nur zwei Niederlagen stehen für den SV Westrich 33 Zähler zu Buche. Der Ertrag der vergangenen fünf Spiele ist überschaubar bei der Elf von Trainer Tobias Ahland. Von 15 möglichen Zählern holte man nur sieben.

Vor heimischem Publikum trifft Kruckel als Nächstes auf die Zweitvertretung von Rot-Weiß Germania 11/67 (01.12.2019), während Westrich am selben Tag den SV Urania Lütgendortmund in Empfang nimmt.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt