Kreisliga B1 Unna/Hamm: SV Westfalia Rhynern III – BV 09 Hamm II, 10:0 (7:0)

Westfalia Rhynern macht es zweistellig

Auch wenn die Verhältnisse vor dem Spiel klar waren, überraschte das deutliche Ergebnis. Am Ende hatte der SV Westfalia Rhynern III die Reserve des BV 09 Hamm mit 10:0 überrannt. An der Favoritenstellung ließ Westfalia Rhynern keine Zweifel aufkommen und trug gegen den BV 09 Hamm II einen Sieg davon.

Kreisliga B1 Unna/Hamm

20.10.2019, 17:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Luca Tizian Frey brachte den BV 09 Hamm II in der achten Minute ins Hintertreffen. Bereits in der zwölften Minute erhöhte Julius Schakulat den Vorsprung des SV Westfalia Rhynern III. Mit dem 3:0 durch Andre Dittrich schien die Partie bereits in der 13. Minute mit den Gastgebern einen sicheren Sieger zu haben. Nach nur 22 Minuten verließ Felix Saemann vom BV 09 Hamm II das Feld, Marvin Palmowski kam in die Partie. Für die Vorentscheidung waren Schakulat (24.) und Maximilian Prenger (25.) mit zwei schnellen Treffern verantwortlich. Michael Schaefers gelang ein Doppelpack (30./36.), mit dem er das Ergebnis auf 7:0 hochschraubte. In der ersten Hälfte lieferte der BV 09 Hamm II eine desaströse Leistung ab, sodass man auf einen erdrückenden Rückstand blickte, als der Schiedsrichter diese beendete. In Durchgang zwei lief Kevin Bröking anstelle von Kevin Oliver Gartlieb für die Gäste auf. In der Halbzeit nahm Westfalia Rhynern gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Darius Naumann und Oliver Köller für Schaefers und Schakulat auf dem Platz. Naumann (60.), Dittrich (64.) und Thomas Langenhorst (66.) schraubten das Ergebnis weiter auf 10:0 in die Höhe. In der 62. Minute wechselte der SV Westfalia Rhynern III Lukas Gerling für Niklas Lemm ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Westfalia Rhynern tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Felix Kieserling ersetzte Langenhorst (66.). Als Michael Teichmann (Unna) das Spiel schließlich beendete, war die blamable Niederlage des BV 09 Hamm II besiegelt.

Der SV Westfalia Rhynern III hat nach dem souveränen Erfolg über den BV 09 Hamm II weiter die zweite Tabellenposition inne. In der Defensive von Westfalia Rhynern griffen die Räder ineinander, sodass der SV Westfalia Rhynern III im bisherigen Saisonverlauf erst elfmal einen Gegentreffer einsteckte. Die Saison von Westfalia Rhynern verläuft weiterhin positiv, was die Gesamtbilanz von sieben Siegen, zwei Remis und nur zwei Niederlagen klar belegt. In den letzten fünf Partien rief der SV Westfalia Rhynern III konsequent Leistung ab und holte zwölf Punkte.

Der BV 09 Hamm II holte auswärts bisher nur vier Zähler. Nach der empfindlichen Schlappe steckt der BV 09 Hamm II weiter im Schlamassel. In der Defensive drückt der Schuh beim BV 09 Hamm II, was in den 58 kassierten Treffern zum Ausdruck kommt. Der BV 09 Hamm II musste sich nun schon achtmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der BV 09 Hamm II insgesamt auch nur einen Sieg und zwei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Westfalia Rhynern hat die Krise des BV 09 Hamm II verschärft. Der BV 09 Hamm II musste bereits den dritten Fehlschlag in Folge in Kauf nehmen.

Als Nächstes steht für den SV Westfalia Rhynern III eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (13:00 Uhr) geht es gegen die Zweitvertretung der SG Bockum-Hövel. Der BV 09 Hamm II empfängt parallel den TuS 46/68 Uentrop III.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben