Kreisliga B1 Unna/Hamm: SV Westfalia Rhynern III – SpVg Bönen II, 4:1 (0:1)

Westfalia Rhynern dreht das Spiel

Die Westfalia Rhynern drehte einen 0:1-Pausenrückstand und kam am Ende zu einem deutlichen 4:1-Erfolg gegen die Reserve von Bönen. Auf dem Papier hatte die Zuschauer ein ausgeglichenes Match erwartet. Auf dem Platz erwies sich der SVWR III als das überlegene Team und verbuchte drei Zähler.

Kreisliga B1 Unna/Hamm

15.09.2019, 19:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ein frühes Ende hatte das Spiel für Arif Suludere, der in der sechsten Minute vom Platz musste und von Elias Mohamed ersetzt wurde. Malik Öncül brachte die SoVg B in der 34. Minute in Front. Die Gäste stellten in der 39. Minute personell um: Eyüp Senel ersetzte Adnan Bingöl und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Zur Pause reklamierte die SpVg Bönen II eine knappe Führung für sich. Bönen II wechselte für den zweiten Durchgang: Phillipp Josephs spielte für Mohamed weiter. Andre Dittrich stellte die Weichen für den SV Westfalia Rhynern III auf Sieg, als er in Minute 47 mit dem 1:1 zur Stelle war. In der 83. Minute erzielte Mike Bergmann das 2:1 für die Heimmannschaft. In der 89. Minute brachte Clemens Andreas Hauf das Netz für die Westfalia Rhynern zum Zappeln. Der SVWR III baute die Führung in der Nachspielzeit aus, als Julian Bretländer in der 92. Minute traf. Als der Unparteiische Thomas Bratke (Hamm) die Begegnung beim Stand von 4:1 letztlich abpfiff, hatte der SV Westfalia Rhynern III die drei Zähler unter Dach und Fach.

Durch die drei Punkte verbesserte sich die Westfalia Rhynern im Tableau auf die sechste Position. Nur einmal gab sich der SVWR III bisher geschlagen. Der SV Westfalia Rhynern III ist seit drei Spielen unbezwungen.

Die SoVg B holte auswärts bisher nur einen Zähler. In der Defensivabteilung der SpVg Bönen II knirscht es gewaltig, weshalb Bönen II weiter im Schlamassel steckt. Die bisherige Saisonbilanz der SoVg B bleibt mit zwei Siegen, einem Unentschieden und drei Pleiten schwach.

Mehr als 3,33 Tore pro Spiel musste die SpVg Bönen II im Schnitt hinnehmen – ein deutliches Zeichen dafür, wo der Schuh in der bisherigen Spielzeit drückt. Zum Vergleich: die Westfalia Rhynern kassierte insgesamt gerade einmal anderthalb Gegentreffer pro Begegnung. Am kommenden Sonntag trifft der SVWR III auf die Zweitvertretung der Türk. SC Hamm, Bönen II spielt am selben Tag gegen den BV 09 Hamm II.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Schlagworte: