Kreisliga B1 Unna/Hamm: SV Westfalia Rhynern III – SVF Herringen II, 9:0 (2:0)

Herringen II am Boden

Ein einseitiges Torfestival lieferten sich die Westfalia Rhynern und die Zweitvertretung von Herringen mit dem Endstand von 9:0. Der SVWR III setzte sich standesgemäß gegen den SVF II durch. In der 33. Minute brachte Patrick Beier den Ball im Netz des SVF Herringen II unter. Der Gast stellte in der 41. Minute personell um: Ali Turhan ersetzte Pierre Mikel Bernholz und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Ehe der Unparteiische Marcel Farke (Bergkamen) die Akteure zur Pause bat, erzielte Lukas Gerling aufseiten des SV Westfalia Rhynern III das 2:0 (45.). Mit der Führung für die Gastgeber ging es in die Kabine. Mit dem 3:0 durch Michel Dickx schien die Partie bereits in der 58. Minute mit der Westfalia Rhynern einen sicheren Sieger zu haben. Herringen II nahm in der 60. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Turhan für Tolga Güngör vom Platz ging. Oliver Köller (63.), Beier (70.) und Michael Schaefers (75.) ließen im weiteren Verlauf keine Zweifel am Sieg des SVWR III aufkommen. Für den SVF II war es ein Tag zum Vergessen. Marvin Reichstein (81.), Julius Schakulat (82.) und Luca Tizian Frey (86.) machten das Unheil perfekt. Schließlich beendete Schiedsrichter Referee Marcel Farke (Bergkamen) die Misere des Schlusslichts, bei der man mehr als genügend Treffer eingesteckt hatte.

Kreisliga B1 Unna/Hamm

29.09.2019, 19:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auf die Stabilität der eigenen Hintermannschaft konnte sich die Westfalia Rhynern beim Sieg gegen den SVF Herringen II verlassen, und auch tabellarisch sieht es für den SV Westfalia Rhynern III weiter verheißungsvoll aus. Der SVWR III verbuchte insgesamt vier Siege, zwei Remis und zwei Niederlagen. Die letzten Resultate des SV Westfalia Rhynern III konnten sich sehen lassen – zehn Punkte aus fünf Partien.

Wann bekommt der SVF Herringen II die Defensivprobleme in den Griff? Nach der Niederlage gegen die Westfalia Rhynern gerät der SVF II immer weiter in die Bredouille. Ein ums andere Mal wurde die Abwehr von Herringen II im bisherigen Saisonverlauf an ihre Grenzen gebracht. Die 51 kassierten Treffer sind der schlechteste Wert der Kreisliga B1 Unna/Hamm. Die Not des SVF II wird immer größer. Gegen den SVWR III verlor der SVF Herringen II bereits das vierte Ligaspiel am Stück.

Nach der klaren Niederlage gegen den SV Westfalia Rhynern III ist Herringen II weiter das defensivschwächste Team der Kreisliga B1 Unna/Hamm. Als Nächstes steht für die Westfalia Rhynern eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (13:00 Uhr) geht es gegen die Reserve der VfL Mark. Der SVF II empfängt parallel den BV 09 Hamm II.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben