Kreisliga B1 Unna/Hamm: SVF Herringen II – TVG Flierich-Lenningsen (Sonntag, 12:30 Uhr)

Flierich-Lenningsen gibt Visitenkarte bei Herringen II ab

Der Zweitvertretung von Herringen steht gegen Flierich-Lenningsen eine schwere Aufgabe bevor. Der SVF Herringen II gewann das letzte Spiel gegen den VfK Nordbögge mit 5:4 und belegt mit elf Punkten den 15. Tabellenplatz. Hinter dem TVG Flierich-Lenningsen liegt ein erfolgsgekröntes letztes Spiel. Gegen den VfL Mark II verbuchte man einen 4:0-Erfolg. Herringen II hat sich Wiedergutmachung vorgenommen. In der Hinrunde unterlag die Elf von Trainer Necati Bacak Güngör Tolga gegen Flierich-Lenningsen sang- und klanglos mit 1:13.

Kreisliga B1 Unna/Hamm

29.11.2019, 12:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Im Angriff brachte der SVF Herringen II deutliche Schwächen zutage, was sich an den nur 26 geschossenen Treffern erkennen lässt. Der bisherige Ertrag der Heimmannschaft in Zahlen ausgedrückt: drei Siege, zwei Unentschieden und zehn Niederlagen. Neun Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für Herringen II dar.

Mit 25 Zählern aus 15 Spielen steht der TVG Flierich-Lenningsen momentan im Mittelfeld der Tabelle. Das bisherige Abschneiden des Teams von Thorsten Müller: sieben Siege, vier Punkteteilungen und vier Misserfolge. Der Gast ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches zehn Punkte.

Mit Blick auf die Anfälligkeit seiner Hintermannschaft dürfte der SVF Herringen II mit Bauchschmerzen in die Partie gegen Flierich-Lenningsen gehen. Mit dem TVG Flierich-Lenningsen hat Herringen II einen auswärtsstarken Gegner (4-2-2) zu Gast. Dass der SVF Herringen II den Gegner gerne mit raueren Methoden bearbeitet, zeigen 33 Gelbe Karten und drei Rote Karten. Es bleibt abzuwarten, ob sich Flierich-Lenningsen davon beeindrucken lässt.

Mit dem TVG Flierich-Lenningsen empfängt Herringen II diesmal einen sehr schweren Gegner.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben