Kreisliga B1 Unna/Hamm: SVF Herringen II – VfL Mark II, 1:4 (1:1)

Mark II beendet schwarze Serie

Für die Zweitvertretung der SVF gab es in der Heimpartie gegen die Reserve von Mark, an deren Ende eine 1:4-Niederlage stand, nichts zu holen. Der VfL erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier.

Kreisliga B1 Unna/Hamm

22.09.2019, 17:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

Für den Führungstreffer des SVF Herringen II zeichnete Frederik Kaiser verantwortlich (14.). Das 1:1 des VfL Mark II stellte Christopher Beier sicher (26.). Nach nur 30 Minuten verließ Nico Preuß vom Gast das Feld, Jendrik Schüler kam in die Partie. Herringen II wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Bünyamin Celik kam für Pierre Mikel Bernholz (30.). Das Schlusslicht nahm in der 34. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Kaiser für Julian Knülle vom Platz ging. Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte der Unparteiische Olaf Jensen (Hamm) die Akteure in die Pause. In der Halbzeitpause veränderte Mark II die Aufstellung in großem Maße, sodass Florian Kurth, Nico Bomke und Niklas Lahr für Beier, Dominik Kuss und Tobias Wilke weiterspielten. Zu Beginn des zweiten Durchgangs ging beim SVF II Onur Ünal für Max Schnabel zu Werke, beide sind für die gleiche Position nominiert. Kurth war es, der in der 63. Minute den Ball im Tor im Gehäuse der Gastgeber unterbrachte. Lahr war zur Stelle und markierte das 3:1 des VfL (67.). Beier brachte den VfL Mark II in ruhiges Fahrwasser, indem er das 4:1 erzielte (75.). Schlussendlich reklamierte Mark II einen Sieg in der Fremde für sich und wies den SVF Herringen II in die Schranken.

Herringen II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als sechs Gegentreffer pro Spiel. Mit nur sechs Treffern stellt der SVF II den harmlosesten Angriff der Kreisliga B1 Unna/Hamm. Die Not des SVF Herringen II wird immer größer. Gegen den VfL verlor Herringen II bereits das dritte Ligaspiel am Stück.

Der VfL Mark II holte auswärts bisher nur drei Zähler. In dieser Saison sammelte der VfL bisher zwei Siege und kassierte fünf Niederlagen. Der VfL Mark II beendete die Serie von vier Spielen ohne Sieg. Mark II setzte sich mit diesem Sieg vom SVF II ab und belegt nun mit sechs Punkten den 13. Rang, während der SVF Herringen II weiterhin einen Zähler auf dem Konto hat und den 16. Tabellenplatz einnimmt. Am nächsten Sonntag reist Herringen II zum SV Westfalia Rhynern III, zeitgleich empfängt der VfL den TuS 46/68 Uentrop III.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt